Schwarze Löcher gebieten Sternengeburten Einhalt

26. März 2015, 07:00
6 Postings
illu.: esa/atg medialab

College Park - Im Herzen der meisten Galaxien sitzen gigantische Schwarze Löcher von bis zu mehreren Milliarden Sonnenmassen. Einige haben sich an der Materie ihrer näheren Umgebung sattgefressen, andere sind immer noch mit großem Appetit am Schmausen und verursachen dabei einen heftigen Materiewind. Nun haben US-Forscher rund um Francesco Tombesi von der University of Maryland im Fachblatt "Nature" einen Beleg dafür präsentiert, dass dieser von den aktiven Schwarzen Löchern ausgehende Sturm die Sternenproduktion der gesamten Galaxie einbremsen kann. Indem der Teilchenwind molekulare Gaswolken - jenes Baumaterial also, aus dem neue Sterne geboren werden - aus der Galaxie bläst, kann die Entstehung neuer Sterne sogar völlig zum Erliegen kommen. (tberg, DER STANDARD, 26.3.2015)

Abstract
Nature: "Wind from the black-hole accretion disk driving a molecular outflow in an active galaxy"

Share if you care.