Sicherheitskonferenz zu Ukraine-Krise im Juni in Wien

25. März 2015, 17:59
15 Postings

Kurz in Kiew: Weitere 500.000 Euro für humanitäre Hilfe

Wien - Wien wird im Juni der Austragungsort eines Ablegers der Münchner Sicherheitskonferenz mit Schwerpunkt auf dem Ukraine-Konflikt. Hochrangige Politiker und Experten sollen bei dem Treffen am 16. und 17. Juni die Sicherheitslage in Europa mit Fokus auf den Konflikt im Osten besprechen, sagte Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) am Mittwoch im Flugzeug am Weg nach Kiew zu Journalisten.

"Sebastian, ich zähle auf Dich"

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat Kurz bei einem Besuch in Kiew eindringlich um weitere EU-Hilfe für sein Land gebeten. "Sebastian, ich zähle auf Dich", sagte Poroschenko bei einem Treffen am Mittwochabend im Präsidentenpalast in der Hauptstadt.

Kurz ist zu einem Treffen mit führenden Politikern in die Ukraine gereist. Österreich hat zusätzlich zu bereits bisher überwiesenen Hilfsgeldern weitere 500.000 Euro aus dem Auslandskatastrophenfonds für humanitäre Hilfe versprochen, wie der Außenminister vor seinem Eintreffen in Kiew sagte. Im Gespräch mit Poroschenko betonte Kurz, Österreich habe der OSZE-Mission in der Ukraine 30 statt bisher 17 Militärbeobachter in Aussicht gestellt. Außerdem steuere Österreich künftig einen Beamten zur EU-Polizeimission bei.

Poroschenko sprach bei der Begegnung mit Kurz von den anhaltenden Kämpfen in der Ostukraine. Seit Ausrufung der Waffenruhe von Minsk seien 77 Soldaten der ukrainischen Armee getötet und Hunderte weitere verletzt worden. Er hoffe angesichts des anhaltenden Konfliktes auf weitere Unterstützung des Westens in Foren wie dem Gipfel der Östlichen Partnerschaft Ende Mai in Riga. (APA, 25.3.2015)

Share if you care.