Polizeieinsatz in Wien: Mikl-Leitner dankte im Parlament den Beamten

25. März 2015, 11:38
335 Postings

Die Polizisten hätten eine "Frau geschützt und vor Schlimmerem bewahrt", sagte die Ministerin

Wien – Nach dem Wirbel um einen Polizeieinsatz auf der Wiener Mariahilfer Straße hat sich Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Mittwoch im Nationalrat hinter die Exekutivbeamten gestellt. "Sie haben die Frau geschützt und vielleicht vor Schlimmerem bewahrt. Danke!", sagte sie im Rahmen der Aktuellen Stunde.

Bei dem Einsatz Montagnachmittag hatten mehrere Beamte versucht, einen Tobenden zu fixieren. Eine Videoaufnahme vom Geschehen machte in den Medien die Runde. Die Landespolizeidirektion versprach, Vorwürfe übertriebener Polizeigewalt prüfen zu lassen.

Analyse des Einsatzes läuft noch

Auch Mikl-Leitner verwies am Mittwoch auf die noch laufende Detailanalyse des Einsatzes. Die Fakten aus ihrer Sicht: Eine Frau habe sich durch den Mann bedroht gefühlt und sei von ihm verfolgt worden. Sie habe um Hilfe gerufen und die Polizei angerufen. Diese habe das einzig Richtige getan, nämlich die Verfolgung aufgenommen und den Verdächtigen festgenommen. (APA, 25.3.2015)

  • Die Innenministerin am Mittwoch im Parlament.
    foto: apa/herbert pfarrhofer

    Die Innenministerin am Mittwoch im Parlament.

Share if you care.