Hollywood in Vienna: James Newton Howard erhält Max-Steiner-Preis

25. März 2015, 11:17
posten

Komponist von u.a. "Pretty Woman" und "Die Tribute von Panem" wird bei Gala am 16. Oktober im Wiener Konzerthaus ausgezeichnet

Wien - Mehr als 120 Filmsoundtracks hat James Newton Howard (63) im Laufe seiner Karriere komponiert, vom Klassiker Pretty Woman (1990) bis zu Christopher Nolans The Dark Knight (2008), für den er einen Grammy gewann. Bei der mittlerweile achten "Hollywood in Vienna"-Gala im Wiener Konzerthaus am 16. Oktober wird der Kalifornier mit dem "Max Steiner Film Music Achievement Award" ausgezeichnet.

Howard wird seinen Preis persönlich entgegennehmen, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten. Seine Scores zu Mystery-Thrillern von M. Night Shyamalan werden dabei ebenso erklingen wie seine Kompositionen für die Die Tribute von Panem-Trilogie, die Disney-Verfilmung Maleficent sowie frühere Werke wie Tage wie dieser und Herr der Gezeiten.

Der diesjährige Schwerpunkt beim Konzert des ORF Radio Symphonie Orchesters Wien (RSO) unter der Leitung von Dirigent Keith Lockhart liegt auf Halloween: So führt die Gala mit Filmszenen und Melodien "zu geheimnisumwobenen Stätten und ihren wundersamen Geschichten", darunter in das Spukschloss aus Poltergeist und das düstere Anwesen Manderley aus dem Hitchcock-Klassiker Rebecca. Die fabelhafte Welt aus Alice in Wunderland hat dabei ebenso Platz wie die romantischen Vampire und Werwölfe aus Twilight. (APA)

"Hollywood in Vienna": Konzert am 15. Oktober sowie Gala-Konzert mit Red Carpet und Preisverleihung am 16. Oktober im Wiener Konzerthaus, Lothringerstraße 20, 1030 Wien. Karten ab morgen, Donnerstag, unter www.konzerthaus.at sowie bei Ö-Ticket erhältlich.

Share if you care.