Nano: Freier Texteditor jetzt mit Undo-Support

24. März 2015, 18:42
62 Postings

Neue Version 2.4 veröffentlicht - Verbessertes Syntax Highlighting

Für viele Linux/Unix-Nutzer ist es beinahe eine Glaubensfrage: vim oder Emacs - welches ist der bessere Texteditor? Dabei gibt es noch eine Fülle von Alternativen, nicht unbedingt ähnlich mächtig, dafür aber oft einfacher zu benutzen.

Nano

Ein beliebtes Exemplar ist Nano, und eben dieser ist nun Version 2.4 erschienen. Das unumstrittene Release-Highlight: Mit der neuen Version bekommt Nano nun ein voll funktionstüchtiges Undo-System. In Version 2.2 war dieses zwar auch bereits enthalten, wurde aber noch als experimentell angesehen.

screenshot: andreas proschofsky / derstandard.at
Nano - ganz und gar auf die Kommandozeile eingestellt.

Ebenfalls neu ist die Unterstützung für statische Source-Code-Analyse-Tools wie Splint. Dazu kommen ein verbessertes Syntax Highlighting und mit vim kompatbile Dateisperren.

Verfügbarkeit

Nano 2.4 steht in Form des Source Codes auf der zugehörigen Projektseite zur Verfügung. Zudem gibt es diverse Binärpakete, neben Linux, BSD und Solaris wird dabei auch Windows bedient. (apo, 24.3.2014)

Link

Nano

  • Artikelbild
    grafik: gnu nano
Share if you care.