Neue Entwickler-Werkzeuge: Microsoft bringt Azure App Services an den Start

24. März 2015, 15:54
posten

Soll Tools in einem Dienst zusammenfassen und Software-Erstellung vereinfachen

Microsoft weitet sein Portfolio an cloudbasierten Enterprise-Diensten aus. Der Redmonder IT-Riese hat nun die Azure App Services an den Start gebracht. Sie sollen über einen einzelnen Dienst Tools zur Erstellung von Apps, APIs und Automatisierung anbieten.

Ein Teil der verfügbaren Dienste existiert schon länger, etwa Azure Websites oder Biztalk, berichtet Techcrunch. Wer sie bereits nutzt, kann sie auf die neue Plattform migrieren lassen und zum selben Preis weiter nutzen. Im Falle der Azure Mobile Services führt eine Migration derzeit dazu, dass manche APIs nicht mehr funktionieren, weswegen die Umstellung hier langsamer vorgenommen werden wird.

Soll Entwicklung beschleunigen

Alle Funktionen in einem Dienst zusammenzufassen soll Entwicklern die Arbeit künftig erleichtern, zumal sie mit ihren Apps ohnehin schon Daten aus zahlreichen Kanälen verarbeiten und sie für viele verschiedene Plattformen anbieten müssen. (red, 24.03.2015)


  • Artikelbild
    foto: microsoft
Share if you care.