Oppo soll an fast randlosem Smartphone arbeiten

24. März 2015, 14:06
21 Postings

Video aufgetaucht - bestätigt vorhergehendes Patent

Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat es mit seinem Aquos Crystal-Smartphone bislang auf die Spitze getrieben. Auf drei Seiten verfügt das Gerät rund um das Display nur noch über einen sehr schmalen Rand. Die Hardware des Midkrangers sitzt auf kleinem Raum auf der Unterseite. Das Handy, das in ästhetischer Hinsicht sehr spannend, sonst aber eher unspektakulär ist, ist allerdings nur in Japan zu haben.

Auf die internationale Bühne schaffen könnte es hingegen ein neues Smartphone aus dem Hause Oppo. In den vergangenen zwei Jahren lieferte die chinesische Firma mit dem Find 5, N1, Find 7 und N3 durchaus interessante Geräte ab. Nun hat man offenbar ein Handy in Arbeit, das mit extrem dünnen Seitenrändern aufwartet, berichtet Engadget.

Patent bestätigt

Nun wurden über das chinesische Twitter-Pendant Weibo von einem anonymen Nutzer ein Video geleakt, welches das Gerät zeigt. Die Gestaltung bestätigt dabei ein Patent des Unternehmens, das vor kurzem durch GSM Arena aufgestöbert wurde. Dieses zeigt, dass der Bildschirm so gestaltet ist, das durch Lichtreflektionen auf der Seite der Eindruck entsteht, es gäbe überhaupt keinen Rahmen neben dem Display. Den Effekt macht sich auch das Sharp-Handy zu Nutze.


Ein weiterer Hinweis darauf, dass es sich wohl um ein Oppo-Produkt handelt, ist die Tatsache, dass offenbar dessen selbst entwickelte Android-Variante ColorOS darauf installiert ist.

Offizielle Informationen stehen freilich noch aus, daher ist nicht klar, ob es sich hier um eine neue Gerätereihe oder einen direkten Nachfolger des Find 7 handelt. Dementsprechend gibt es auch noch keine Angaben zu einem etwaigen Vorstellungstermin. (gpi, 24.03.2015)

  • Artikelbild
    foto: qq video/screenshot
  • Artikelbild
    foto: qq video/screenshot
Share if you care.