Wieder Kreuzbandriss bei Olympiahoffnung Vadlau

24. März 2015, 10:21
2 Postings

Beim Skifahren am Arlberg - Keine Operation, Comeback im Mai

Wien - Österreichs Segel-Olympiahoffnung Lara Vadlau hat sich erneut einen Kreuzbandriss zugezogen, dieses Mal im rechten Knie. Die 20-jährige Welt- und Europameisterin in der 470er-Klasse fällt bis zu acht Wochen aus. Von einer Operation wird abgesehen, die Therapie wird sechs bis acht Wochen in Anspruch nehmen, teilte der Österreichische Segelverband am Dienstag mit.

Passiert ist das Missgeschick beim gemeinsamen Skitag mit der Familie am Arlberg anlässlich des 60. Geburtstags von Vater Ernst. "Wir haben diesen Tag meinem Vater zum Geburtstag geschenkt. Nach den zuletzt sehr harten Trainingswochen und der intensiven Zeit am Wasser habe ich mich extrem auf diesen Ausgleich und den Tag mit der Familie gefreut", erzählte Vadlau.

Sie sei aufgrund ihres operierten Knies bewusst vorsichtig auf den Skiern gestanden. "Und dann das. Es war ein harmloser Sturz, umso heftiger war die Diagnose. Wenn es aktuell etwas Positives gibt dann die Tatsache, dass ich genau weiß, was jetzt zu tun ist und ebenso weiß, dass ich schon mehrmals nach schweren Verletzungen zurückgekommen bin." Beim nächsten Trainingsblock in Rio de Janeiro im Mai werde sie mit Vorschoterin Jolanta Ogar die Wasserarbeit wieder aufnehmen.

Vadlau gelang es zuletzt zweimal, nach Knieverletzungen sofort wieder in die Weltspitze zurückzukehren. Im Februar 2014 hatte sich die Kärntnerin in Graz einer Knie-Operation unterzogen, zehn Tagen nachdem sie sich im Medal Race des Miami-Weltcups das linke Knie verdreht hatte. Diagnostiziert wurden ein Kreuzband-und Meniskusriss. Im Juni gab sie bei der Kieler Woche mit Platz zwei ein äußerst gelungenes Comeback, es folgten EM-Gold in Athen und WM-Gold in Santander. 2013 riss sie sich beim Training in Rio den Meniskus im linken Knie und wurde operiert, trat zur WM im August in La Rochelle aber an und errang die Silbermedaille.

Österreichs Verband ist beim Europacup in der Osterwoche vor Palma de Mallorca mit den 470er-Herren Matthias Schmid/Florian Reichstädter, David Bargehr/Lukas Mähr, Stefan Scharnagl/Helmut Schulz, dem Nacra17-Duo Thomas Zajac/Tanja Frank und den 49erFX-Damen Laura Schöfegger/Elsa Lovrek vertreten. Es ist die Vorbereitungsregatta für den Frankreich-Weltcup (20.-26. April). (APA, 24.3.2015)

Share if you care.