Bastler baut Space Invaders mit echtem Laser nach

23. März 2015, 12:40
28 Postings

Angreifer gehen bei Treffer in Flammen auf - Steuerung per Arduino

Varianten des Spieleklassikers Space Invaders gibt es zuhauf. So realitätsnah wie das neue Projekt eines Bastlers war der Shooter aber wohl noch nie. Findet hier das Spielgeschehen doch außerhalb des Computers statt - und zwar mit echten Lasern.

Umsetzung

In einem Blog-Eintrag beschreibt Martin Raynsford, wie er das Projekt umgesetzt hat. So sind die Space Invaders selbst aus Papier gefertigt, damit sie leicht in Flammen aufgehen. Wichtig war es dabei allerdings den richtigen Abstand einzuhalten, damit nicht gleich mehrere Invader mit einem Treffer eliminiert werden. Die vor dem Spieler / Laser platzierten Bunker wurden hingegen mit aus Pastazote Schaumstoff erstellt, damit sie nicht gleich beim ersten Treffer durchlässig sind.

msraynsford

Beim Laser selbst handelt es sich um ein Modell mit 80 Watt, das aus einem Laserschneider stammt. Die Ansteuerung erfolgt über ein Arduino-Board, das über USB an einen PC angeschlossen ist. Selbst die Links/Rechts-Bewegungen der Invaders werden dabei wie im Original nachgebildet.

Arduino Day

Der Entwickler wollte sein Unterfangen rechtzeitig zum Arduino Day fertig bekommen, der am 28. März begangen wird. Auch dieses Ziel darf als erreicht angesehen werden. (apo, derStandard.at, 23.3.2015)

  • Gleicht geht es den Invaders an den Kragen.
    foto: martin raynsford / just add sharks

    Gleicht geht es den Invaders an den Kragen.

Share if you care.