Neun gestrandete Wale an australischer Westküste verendet

23. März 2015, 10:53
3 Postings

Tierschützer kämpfen um das Leben von fünf weiteren Tieren

Perth - An der Westküste Australiens sind neun Wale verendet. In Bunbury etwa 175 Kilometer südlich von Perth waren insgesamt 20 Meeressäuger gestrandet, wie die Behörden am Montag mitteilten. Neun Grindwale, die in den Hafen von Bunbury gerieten, seien gestorben. Sechs andere Tiere wurden von Tierschützern wieder ins offene Meer gebracht.

Die Helfer kämpften zudem ums das Leben von fünf weiteren Walen, die auf einem angrenzenden Strand und in flachem Wasser gestrandet waren. An Australiens Küsten stranden immer wieder Wale, die Gründe dafür geben den Wissenschaftlern bis heute Rätsel auf. Im Jahr 2009 war schon einmal eine Gruppe Wale gestrandet. Die meisten von ihnen konnten nicht gerettet werden. (APA, 23.3.2015)

  • Wissenschaftler suchen nach Gründen, warum immer wieder Wale an australischen Küsten stranden.
    foto: apa/epa/new zealand doc/matt nal

    Wissenschaftler suchen nach Gründen, warum immer wieder Wale an australischen Küsten stranden.

Share if you care.