Was fasziniert Sie an Filmbiografien?

Diskussion23. März 2015, 13:54
50 Postings

Das wahre Leben schreibt angeblich die besten Geschichten. "Biopics" erleben eine Blütezeit

Abenteuer, Heldentum, ein guter Schuss Fantasie, gepaart mit einer Geschichte, wie sie nur das Leben schreibt – willkommen im Genre des Biopic, der Filmbiografie. Filmen, die auf einer wahren Begebenheit beruhen, wohnt ein besonderer Reiz inne. Denn wie heißt es so schön: Nichts ist spannender als die Wirklichkeit.

Von Umbrüchen und Missständen

Die filmische Adaptierung einer Lebensgeschichte zeigt berühmte Männer und Frauen, ihre Heldentaten, Träume und Niederlagen. Inhaltlich konzentrieren sich viele Regisseure auf einen begrenzten Zeitraum im Leben einer geschichtlich belegbaren Person und begleiten diese durch Zeiten sozialer Missstände, gesellschaftlicher Umbrüche und persönlicher Schicksalsschläge.

Ein Leinwanddenkmal als Karriereantrieb

Das Genre ist abwechslungsreich, die Inszenierungen unerschöpflich. Und doch, das Biopic will unterhalten. Der Hauptfigur, im echten Leben oft schon verstorben, wird ein Denkmal gesetzt.

Auch Stars, die Stars spielen, haben einiges davon. Ihre cineastischen Leistungen, speziell in Hollywood, sind oft Aufwind für eine steile Filmkarriere. Oscar-Auszeichnungen waren vielen schon sicher. So wurde zum Beispiel Salma Hayek für "Frida" – ein Film über die mexikanische Malerin Frida Kahlo – als beste Hauptdarstellerin für den Oscar nominiert. Ihre Filmkollegin Reese Whiterspoon konnte für "Walk the Line" diese Auszeichnung sogar mit nach Hause nehmen, genauso wie Philip Seymour Hoffman für seine Darstellung des Schriftstellers Truman Capote.

Was begeistert Sie am wahren Leben?

Warum sind Geschichten aus dem wahren Leben so interessant für Sie? Welche Filmbiografien haben Sie begeistert und welche waren schlicht schlecht? Wie realistisch müssen Filmbiografien sein? Posten Sie im Forum mit, wir freuen uns auf viele Filmtipps! (ste, derStandard.at, 23.3.2015)

  • Salma Hayek als Frida Kahlo in der Filmbiografie "Frida" im  Jahr 2002.
    foto: epa/ miramax

    Salma Hayek als Frida Kahlo in der Filmbiografie "Frida" im Jahr 2002.

Share if you care.