Toter nach Messerattacke im Salzburger Bahnhofsviertel

21. März 2015, 20:12
219 Postings

Salzburg - Bei einer Messerstecherei ist am Samstagnachmittag in der Stadt Salzburg laut Polizei eine Person getötet worden. Die Bluttat hat sich im Bahnhofsviertel zugetragen. Eine weitere Person wurde schwer verletzt. Ein tatverdächtiger Mann wurde vorläufig festgenommen.

Die Hintergründe der Tat waren vorerst noch unklar. Gegen 16.45 Uhr kam es vor dem City Center zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Ein Zeuge brachte einen Mann, der Stichwunden erlitten hatte, zur Polizeiinspektion Bahnhof. Er wurde ins Landeskrankenhaus gebracht.

Weitere Zeugen berichteten der Polizei, dass sich einen anderer Mann ebenfalls mit Stichverletzungen beim Hotel Europa befindet. Als Einsatzkräfte eintrafen, zeigte er kein Lebenszeichen mehr. Die Wiederbelebungsversuche des Mannes waren erfolglos.

Die Polizei richtete eine Absperrung ein, da der Tatort zunächst nicht eindeutig feststellbar war. Kurz nach der Einsatzmeldung wurde ein Verdächtiger im Bahnhofsbereich festgenommen.

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. "Es sind zahlreiche Befragungen notwendig. Auch die Tatortarbeit wird längere Zeit in Anspruch nehmen", erklärte Polizei-Sprecher Michael Rausch. Die Auseinandersetzung wurde offenbar von Zeugen beobachtet. Die Einvernahme des festgenommenen Verdächtigen war am Abend noch im Gange. Die Polizei machte vorerst keine Angaben zu dem Alter und der genauen Herkunft der beteiligten Personen. Ob die Tatwaffe gefunden wurde, war vorerst ebenfalls nicht bekannt. (APA, 21.3.2015)

Share if you care.