Lawrow: Berlin und Paris sollen Provokationen verhindern

21. März 2015, 15:27
49 Postings

Russischer Außenminister: Kiew von Anfachen der Gewalt abhalten

Moskau/Kiew/Berlin - Russland hat Deutschland und Frankreich aufgefordert, die Regierung in Kiew von einem Anfachen der Gewalt in der Ostukraine abzuhalten. "Provokateure in Kiew ... könnten versuchen, etwas zu entfachen in der Erwartung, dass dies die Weltöffentlichkeit beeinflusst und Waffen in die Ukraine gebracht werden", sagte Außenminister Sergej Lawrow am Samstag in einem Fernsehinterview.

"Ich bin überzeugt, dass Berlin und Paris als die wichtigsten Akteure ... so einen Lauf der Dinge verhindern sollten." Lawrow geht es insbesondere darum, US-Lieferungen tödlicher Waffen an die ukrainischen Streitkräfte zu verhindern. Die Regierung in Washington zieht eine solche Option in Betracht, hat aber noch keine Entscheidung gefällt.

Deutschland und Frankreich haben das im Februar in Minsk geschlossene Friedensabkommen zwischen der ukrainischen Regierung und prorussischen Separatisten vermittelt. Teil der Vereinbarung ist eine Waffenruhe in der Ostukraine, die jedoch brüchig ist. Das ukrainische Militär teilte Samstag früh mit, in den vergangenen 24 Stunden seien zwei Soldaten bei Rebellenangriffen getötet worden.

Der Westen wirft der Regierung in Moskau vor, die Separatisten militärisch zu unterstützen und hat deshalb eine Reihe von Sanktionen gegen Russland verhängt. Die russische Regierung weist die Vorwürfe zurück. (APA/Reuters, 21.3.2015)

Share if you care.