Zweimal Gold, einmal Bronze für Österreichs Karate-Team

21. März 2015, 15:03
1 Posting

Alisa Buchinger und Bettina Plank bei EM in Istanbul höchst erfolgreich

Istanbul - Österreichs Karate-Team hat am Samstag bei den Europameisterschaften in Istanbul zweimal Gold und einmal Bronze geholt und damit so gut wie nie zuvor bei einer EM der allgemeinen Klasse abgeschlossen. Den historisch ersten ÖKB-EM-Titel hatte Alisa Buchinger in der Klasse bis 68 kg geholt, Bettina Plank legte in der Kategorie bis 50 kg nach. Dazwischen holten die beiden mit dem Kumite-Team Bronze.

Die 22-jährige Buchinger bestimmte ihren Finalkampf im Sinan-Erdem-Dome gegen Elena Quirici, mit zwei Fauststößen zum Kopf der Schweizerin legte sie die Basis für Gold. Danach brachte sie den Vorsprung mit Routine über die Zeit. Mit dem Ertönen des Schlussgongs ließen die Athletin und das gesamte österreichische Team ihren Emotionen freien Lauf und feierten den für den Österreichischen Karate-Bund historischen Titel.

Plank hatte es mit der dreifachen Ex-Weltmeisterin und aktuellen WM-Dritten Alexandra Recchia zu tun. Eine Fausttechnik Planks zum Kopf glich die favorisierte Französin noch aus, mit einer Fußtechnik ging die Österreicherin aber 4:1 in Front. Das war die Entscheidung. Davor hatten Buchinger und Plank bei einer Niederlage von Stephanie Kaup mit Siegen den Team-Erfolg gegen Montenegro das erste ÖKB-Damenteam-Bronze seit 1993 fixiert.

"Mit einer so kleinen Auswahl von acht Sportlerinnen und Sportlern im karatefanatischen Land Türkei so eine Ausbeute mit nach Hause zu nehmen, ist unglaublich", erklärte ÖKB-Sportdirektor Ewald Roth. Top-5-Plätze bei der Istanbul-EM bedeuten auch die Qualifikation für die Europa-Spiele im Juni in Baku. Vom 25. bis 30. Oktober 2016 finden die nächsten Karate-Europameisterschaften in Linz statt. (APA, 21.3.2015)

Share if you care.