Premierensieg für Smith, Gesamtweltcup an Fourcade

21. März 2015, 12:46
posten

Kanadier steht bei Verfolgung in Chanty-Mansijsk erstmals ganz oben. Eberhard wieder bester Österreicher

Der Kanadier Nathan Smith hat am Freitag beim Biathlon-Weltcup-Finale in Chanty-Mansijsk seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Der 29-jährige Sprint-WM-Zweite von Kontiolahti setzte sich in der Verfolgung nach einer Strafrunde mit 24 Sekunden Vorsprung auf den Deutschen Benedikt Doll (2 Fehler) durch. Dem Franzosen Martin Fourcade genügte der vierte Rang (+40,3/4) zum vierten Gesamtsieg in Serie.

Smith konnte sich nach 15 Treffern bei der letzten 5er-Serie einen Fehler leisten, er gewann nach Rang fünf im Sprint dennoch überlegen. Julian Eberhard war nach Rang 22 im Sprint erneut bester Österreicher. Doch wie schon am Donnerstag schien für den 28-jährigen Salzburger viel mehr möglich als der 19. Platz.

Liegend blieb Eberhard bei allen zehn Schüssen ohne Fehler, doch stehend betrug die Trefferquote nur 50 Prozent. Nach fünf Strafrunden hatte Eberhard 2:04,7 Minuten Rückstand. Daniel Mesotitsch verbesserte sich immerhin von der 53. an die 24. Stelle (+2:23,3/1 Fehlschuss). In der Nationenwertung hat Österreich vor dem letzten Bewerb am Sonntag als Sechster weiter 5,5 Punkte Rückstand auf Tschechien. Nur die Top 5 dürfen 2015/16 das Maximalkontingent von sechs Athleten stellen.

Fourcade ist vor dem Massenstart am Sonntag bei einem Vorsprung von 112 Punkten auf den Russen Anton Schipulin auch theoretisch nicht mehr einzuholen. Er zog mit seinem Landsmann Raphael Poiree gleich, der aber nicht viermal in Serie der Beste der Saison gewesen war. Ein derartiger "Vierer-Pack" war auch dem sechsfachen Gesamtsieger Ole Einar Björndalen (NOR) nicht gelungen. (APA, 21.3.2015)

Ergebnisse vom Finale des Biathlon-Weltcups in Chanty-Mansijsk am Samstag:

Herren - 12,5 km Verfolgung: 1. Nathan Smith (CAN) 32:04,9 Minuten (1 Strafrunde) - 2. Benedikt Doll (GER) 24,0 zurück (2) - 3. Anton Schipulin (RUS) 35,7 (4) - 4. Martin Fourcade (FRA) 40,3 (4) - 5. Daniel Böhm (GER) 49,2 (2) - 6. Arnd Peiffer (GER) 58,1 (3). Weiter: 19. Julian Eberhard (AUT) 2:04,7 (5) - 24. Daniel Mesotitsch (AUT) 2:23,3 (1) - 35. Simon Eder (AUT) 3:21,5 (5) - 39. Sven Grossegger (AUT) 3:32,9 (5)

Gesamtwertung vor dem letzten Rennen am Sonntag: 1. M. Fourcade 1.036 Pkt. (Gesamtsieger) - 2. Schipulin 924 - 3. Jakov Fak (SLO) 840 - 4. Simon Schempp (GER) 792 - 5. Johannes Thingnes Bö (NOR) 696 - 6. Ondrej Moravec (CZE) 635. Weiter: 15. Eder 481 - 16. Smith 479 - 22. Dominik Landertinger (AUT) 412 - 37. Mesotitsch 180 - 50. J. Eberhard 102 - 56. Grossegger 91

Verfolgungs-Weltcup - Endstand: 1. M. Fourcade 335 - 2. Schipulin 305 - 3. Fak 282. Weiter: 14. Landertinger 150 - 18. Eder 140 - 28. Mesotitsch 93 - 37. Grossegger 56 - 38. Eberhard 54

Share if you care.