Kärntner Koalition will Landesverwaltung umbauen

21. März 2015, 12:26
3 Postings

Neues Gehaltsschema für Beamte und Verringerung von Unterabteilungen

Klagenfurt - Die Kärntner Koalition aus SPÖ, ÖVP und Grünen will die Landesverwaltung umbauen. In der Regierungssitzung am Dienstag soll ein "Vorhabensbericht" mit den Eckpfeilern der Reform beschlossen werden. Geplant sind etwa ein neues Gehaltsschema, eine Novelle des Objektivierungsgesetzes, die Einführung von Globalbudgets sowie die Reduktion der Unterabteilungen.

Mit dem Umbau soll die Verwaltung effizienter und Geld im Budget eingespart werden. "Wir werden Doppelgleisigkeiten und Doppelzuständigkeiten abschaffen und die Kompetenz und Schlagkraft erhöhen", sagte Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) in einer Aussendung des Landespressediensts. Die Anzahl der zehn Abteilungen bleibt erhalten. Zahlen, wie viel die Reform bringen könnte, gibt es aber noch nicht, sagte ein Sprecher zur APA. Umgesetzt werden soll die Reform bis 2017. (APA, 21.3.2015)

Share if you care.