S. Williams muss passen, Raonic besiegt Nadal

21. März 2015, 11:31
39 Postings

Knieverletzung verhindert das Duell mit der Rumänin Halep. Raonic kickt Nadal aus dem Turneir und trifft auf Federer

Indian Wells - Das erste Halbfinale der "Big Four" im Herren-Tennis seit den Australian Open 2012 ist geplatzt. Milos Raonic verhinderte am Freitag in Indian Wells mit einem 4:6,7:6(10),7:5-Erfolg über Rafael Nadal ein Halbfinal-Duell des Spaniers mit Roger Federer. Novak Djokovic und Andy Murray hatten schon zuvor die Runde der letzten vier erreicht. Serena Williams musste vor dem Halbfinale w.o. geben.

Topfavoritin Williams blieb der Triumph nach 14-jährigem "Boykott" des Millionen-Turniers in Kalifornien versagt. 2001 war sie wegen der Aufgabe ihrer Schwester Venus vor dem Familien-Duell im Finale gegen Kim Clijsters ausgebuht worden, diesmal applaudierten die Zuschauer der Weltranglisten-Ersten.

"Ich habe mich vor einigen Tagen im Training am rechten Knie verletzt, ich konnte nicht mehr gehen", erklärte Williams und versprach, sie werde 2016 wiederkommen. Über ein Antreten beim nächsten Turnier in Miami wollte sie in einigen Tagen entscheiden. Das Endspiel bestreiten die Weltranglisten-Dritte Simona Halep aus Rumänien, die kampflos aufstieg, und die Serbin Jelena Jankovic (3:6,6:3,6:1 gegen die Deutsche Sabine Lisicki).

Federer brilliert, Raonic auch

Roger Federer präsentierte sich auch in seinem vierten Match in Bestform. Der Rekordgewinner, der seinen fünften Titel anstrebt, ließ dem Tschechen Tomas Berdych beim 6:4,6:0 keine Chance und hat vor dem Halbfinale gegen Raonic (ATP-6.) erst 22 Games abgegeben. Auch gegen den Kanadier gilt der 33-jährige Schweizer als Favorit, er hat acht von neun Duellen gewonnen.

Der Weltranglisten-Zweite Federer hält bei 23 Titeln in Turnieren der Masters-1000-Kategorie, der 24-jährige Raonic hat auf dieser zweithöchsten Stufe noch nie gewonnen. Doch nach dem ersten Erfolg über Nadal im siebenten Duell zeigte sich der gebürtige Montenegriner, der als Dreijähriger mit seinen Eltern nach Kanada gekommen war, optimistisch: "Dieser Sieg macht mich sehr zufrieden, doch ich habe diese Woche noch andere Ziele."

Gegen Nadal brillierte der 1,98 m große Schützling von Coach Ivan Ljubicic mit 19 Assen, zeigte aber auch starkes Offensivspiel. Für das Match gegen Federer hat sich Raonic schon ein Rezept zurechtgelegt. "Ich weiß, wie ich gegen ihn spielen muss, ich muss es nur auf dem Platz umsetzen." (APA, 21.3.2015)

Share if you care.