Black Wings quetschen sich an Bozen vorbei

20. März 2015, 22:16
44 Postings

Linzer gewinnen Entscheidungsmatch der Viertelfinalserie gegen Südtiroler 4:3 und kämpfen nun gegen die Caps um einen Platz im Endspiel

Linz - Die Black Wings Linz haben sich am Freitag als letztes Team für das Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga qualifiziert. Die Oberösterreicher besiegten zu Hause in Spiel sieben der "best of seven"-Viertelfinalserie den HCB Südtirol mit 4:3 und eliminierten damit den Titelverteidiger mit 4:3-Siegen. Mike Ouellette erzielte im Powerplay den entscheidenden Treffer (53.).

Im Halbfinale geht es gegen die Vienna Capitals, der Start erfolgt am Sonntag in Linz. Im zweiten Halbfinale treffen Titelfavorit Red Bull Salzburg und der KAC aufeinander, Spiel eins steigt in Salzburg.

Über 4.800 Zuschauer sahen in der Linzer Eishalle ein spannendes Entscheidungsspiel, das mit Goals im Minutentakt spektakulär begann: Marco Insam brachte Bozen nach 78 Sekunden mit der ersten Chance und einem Schlagschuss in Führung, nur 46 Sekunden später gelang Andy Kozek der Ausgleich. Weitere 99 Sekunden später lagen die Südtiroler wieder voran. Justin Keller rutscht in einen Abpraller, von seinem Fuß fand der Puck den Weg ins Tor.

Keller prallte dabei aber auch gegen Linz-Torhüter Mike Ouzas, der nach einem Schuss auf sein Knie beim Aufwärmen schon angeschlagen ins Spiel gegangen war. Das Tor wurde von den Schiris erst nach Videostudium anerkannt. Ouzas musste mit einer Beinverletzung in die Kabine, für ihn kam Thomas Dechel ins Spiel (4.). Der 22-Jährige bestand diese Bewährungsprobe, bei einem Alleingang von Keller hielt er Linz mit der Fanghand im Spiel (17.).

Linz machte danach Druck, aber Bozen ging mit einer Führung in die erste Drittelpause. Nach Wiederbeginn rehten die Linzer das Spiel: Rob Hisey bediente Franklin MacDonald im Slot und der Defender vollendete mit einem schönen Handgelenkschuss zum 2:2 (23.). Zur Halbzeit der Partie überraschte Rob Hisey Goalie Jaroslav Hübl mit einem Schuss aus spitzen Winkel zum 3:2 ins kurze Eck. Das Team von Coach Rob Daum schien die Partie in dieser Phase sicher im Griff zu haben, doch der Ex-Linzer Keller gelang der Ausgleich für die Gäste (49.).

Andrew Kozek jubelte nur wenige Augenblicke später über das vermeintliche 4:3, doch nach Videobeweis wurde der Treffer nicht gegeben, da nicht zu erkennen war, ob der Puck die Torlinie tatsächlich überquerte. Doch im ersten Powerplay sorgte Mike Ouellette schließlich für die Entscheidung zugunsten der Linzer: Nach perfekten Pass von Rob Hisey von hinter dem Tor hatte der Kanadier die Scheibe direkt übernommen. Damit hat bei allen Saisonduellen zwischen den Black Wings und den Foxes die Heimmannschaft den Sieg davongetragen.

Die Oberösterreicher stehen somit auch in der vierten Saison der Ära Daum im Halbfinale. Als Sieger durfte sich am Freitag aber auch der KAC fühlen. Der Rekordmeister steht als vierter EBEL-Teilnehmer der nächsten Champions Hockey League neben den Gründungsmitgliedern Red Bull Salzburg und Vienna Capitals sowie den Black Wings fest. (red/APA - 20.3. 2015)

Ergebnis - Viertelfinale (best of seven)/7. Spiel:

Liwest Black Wings Linz - HCB Südtirol 4:3 (1:2,2:0,1:1). Linz, 4.865.

Tore: Kozek (3.), MacDonald (23.), Hisey (30.), Ouellette (53./PP) bzw. Insam (2.), Keller (4., 49.).

Strafminuten: 2 bzw. 4.

Endstand in der Serie: 4:3.

Linz im Halbfinale gegen Vienna Capitals.

Halbfinal-Programm (best of seven, jeweils ein Spiel live auf ServusTV):

Sonntag (22.3.): Black Wings Linz - Vienna Capitals (17.30), Red Bull Salzburg - KAC (17.45/live ServusTV)

Dienstag (24.3., 19.15 und 19.30): KAC - Salzburg, Capitals - Linz

Donnerstag (26.3., 19.15 und 19.30): Salzburg - KAC, Linz - Capitals

Sonntag (29.3., 17.30 und 17.45): KAC - Salzburg, Capitals - Linz

Falls nötig:

Dienstag (31.3., 17.45): Salzburg - KAC, Linz - Capitals

Donnerstag (2.4., 19.30): KAC - Salzburg, Capitals - Linz

Sonntag (5.4., 17.45): Salzburg - KAC, Linz - Capitals

  • Rob Hisey erzielte das zwischenzeitliche 3:2 für die Blackwings - die erste Führung der Linzer Mannschaft nach zweimaligem Rückstand.
    foto: apa/expa/eisenbauer

    Rob Hisey erzielte das zwischenzeitliche 3:2 für die Blackwings - die erste Führung der Linzer Mannschaft nach zweimaligem Rückstand.

Share if you care.