"Love & Loss": Verlebte Fetzen

Ansichtssache24. März 2015, 16:07
posten

In den 1980er-Jahren zieht eine revolutionäre Ästhetik in die Welt der westlichen Mode ein. Deformation und Verschleiß werden zu aufregenden Stilmitteln. Mode wird zum Spiegel, in dem der Mensch die eigene Sterblichkeit erblickt. Sie betont die Spuren der Zeit, preist die Vergänglichkeit und flirtet mit dem Tod. Die Ausstellung "Love & Loss" im Lentos zeigt Momente wechselseitiger Inspiration von Mode und Kunst. (red)

Besprechung: "Die Zeit wird mit Löchern gestrickt"

foto: mirei takeuchi

Alexander Blank: "Memento Juniori (Bugs)", 2011

1
foto: firstview.com

Alexander McQueen: Abendkleid, London, Pre Fall 2009

2
foto: © estate birgit jürgenssen /bildrecht, wien 2015, courtesy galerie hubert winter

Birgit Jürgenssen: Ohne Titel, 1978/79

3
foto: morgan white

NOKI (aka Dr NOKI): Aus der Kollektion F/S 2009

4
foto: foto: jürgen teller, courtesy christine könig galerie, wien

Juergen Teller: "Kristen McMenamy, Hydra, No.12", 2013

5
foto: delfino sisto legnani

COOP HIMMELB(L)AU: "CHBL Jammer Coat", 2014

6
foto: dan lecca, courtesy walter vanbeirendonck, momu - fashion museum province of antwerp

Walter Van Beirendonck: "Outfit N°30", aus der Kollektion "Hand on Heart", A/W 2011–2012

7
foto: saskia-yves trommler

Käthe Wenzel: "Knochenkleid", 2009

8
courtesy kristin hjellgjerde, london© daniele tamagni

Daniele Tamagni: "Vive la sape #2", 2008

9
foto: jürgen teller, courtesy christine könig galerie, wien

Juergen Teller: Jigsaw Men's Campaign Autumn Winter 1997, No.1

10
foto: courtesy the estate of corinneday und gimpel fils

Corinne Day: "Kate 1990", 2006

11
Share if you care.