Mindestens 30 Tote bei schwerem Zugsunglück in Indien

20. März 2015, 14:23
posten

Mehrere Kinder unter den Opfern

Lucknow - Bei einem schweren Zugsunglück sind im Norden Indiens mindestens 30 Menschen getötet worden, darunter mehrere Kinder. Dutzende weitere Menschen wurden bei dem Unglück verletzt, als ein Schnellzug am Freitag im Bundesstaat Uttar Pradesh Landes entgleiste, wie die Behörden mitteilten. Die Unglücksursache war zunächst unklar.

Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Press Trust of India überfuhr der Zug rund 50 Kilometer von Lucknow entfernt offenbar ein Signal. Lucknow ist die Hauptstadt von Uttar Pradesh. Möglicherweise seien menschliches Versagen oder ein Bremsdefekt die Ursache, sagte ein Sprecher der Bahngesellschaft. Ermittlungen seien im Gange.

Fernsehbilder zeigten zwei umgekippte Waggons neben den Gleisen. Einer der Waggons war einem Behördenmitarbeiter zufolge leer, dadurch seien weniger Tote zu beklagen. Die Rettungsarbeiten liefen auf Hochtouren, sagte der Bahnsprecher.

Auf Indiens riesigem Streckennetz kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Dutzende Millionen Menschen fahren dort täglich mit dem Zug. Erst im vergangenen Monat wurden bei einem Zugsunglück in Südindien mindestens zehn Menschen getötet. Die indische Regierung will die Bahn mit Investitionen in Milliardenhöhe sicherer und wirtschaftlicher machen. (APA, 20.3.2015)

Share if you care.