Koran verbrannt: Frau in Afghanistan zu Tode geprügelt

20. März 2015, 08:24
334 Postings

Vier Verdächtige festgenommen – 32-Jährige war laut Familie geisteskrank

Kabul – Eine Menschenmenge hat nach Angaben der Polizei in der afghanischen Hauptstadt Kabul eine Frau zu Tode geprügelt. Auslöser des Lynchmords sei die Verbrennung einer Ausgabe des Korans durch die 32-Jährige gewesen, sagte der Leiter der Kriminalpolizei, Farid Afzali, am Donnerstag.

Lokalen Presseberichten zufolge warfen die Täter die Leiche der Frau in einen Fluss. Sie war nach Angaben ihrer Familie geisteskrank. Das Innenministerium teilte mit, vier Verdächtige seien festgenommen worden.

Der afghanische Präsident Aschraf Ghani hat den Lynchmord scharf verurteilt. Ghani habe angeordnet, dass Innenministerium und religiöse Gelehrte die Tat untersuchten, teilte sein Büro am Freitag mit.

Ghani sagte, seine Regierung schütze islamische Werte und verurteile Taten, die den Koran missachteten. Nur Gerichte könnten aber Recht sprechen. Wer außerhalb des Gesetzes Gewalt ausübe, werde dafür zur Rechenschaft gezogen. "Keinem Individuum ist es erlaubt, sich selber zum Richter zu erklären und andere gewaltsam in einer herabwürdigenden Art zu bestrafen." (APA, 20.3.2015)

Share if you care.