"Wertsicherung": "3" erhöht Grundgebühr von 61 Tarifen

19. März 2015, 13:28
312 Postings

Ab 8. April steigt die Grundgebühr um 3,69 Prozent - In den letzten Monaten sanken Preise

Der Mobilfunker "3" erhöht die Tarife für Bestandskunden. Ab 8. April steigt die Grundgebühr von insgesamt 61 Tarifen um 3,69 Prozent, die vor dem 1.1.2015 angemeldet wurden. Damit zahlen etwa Kunden für einen 10 Euro nun 10,36 Euro pro Monat. Als Begründung gibt der Handynetzbetreiber die "Wertsicherung" an. "3" zählt auf seiner Homepage sämtliche betroffenen Tarife auf.

Diskonter sorgen für fallende Tarife

In den letzten Monaten haben Angebote von Mobilfunk-Diskontern wieder für fallende Mobilfunkpreise gesorgt, nach dem zuvor Tarife und gebühren teils kräftig erhöht wurden – nachdem "3" seinen Konkurrenten Orange übernommen hat.

Paradies für Handyfonierer

Österreich galt jahrelang als Paradies für Handyfonierer, die Tarife waren in der Vergangenheit deutlich billiger als in anderen Ländern. Die Mobilfunker stehen nun vor dem Dilemma, dass die Kunden vom massiven Preiskampf verwöhnt sind. Außerdem steigen immer mehr junge Nutzer von MMS und SMS auf Messenger-Dienste wie WhatsApp um, bei denen die Mobilfunker keine Zusatzumsätze lukrieren. Trotz der Umsatzrückgänge stehen aber teure Investitionen in das Netz an. (sum, 19.3. 2015)

  • Artikelbild
Share if you care.