Stinkefinger-Manipulation: Böhmermann - "Unser Video ist zu 100 Prozent echt"

19. März 2015, 13:06
12 Postings

Satiriker fordert Günther Jauch und die Redaktion der 'Bild'-Zeitung auf, die Eurozone zu verlassen

Wien - Seit Mittwoch am Abend beschäftigte das halbe Internet die Frage, ob das Video echt ist, auf dem Griechenlands Finanzminister Yiannis Varoufakis seinen Mittelfinger zeigt. Der Satiriker Jan Böhmermann behauptete in seiner Sendung, dass er das Material manipuliert habe.

Am Donnerstag legte er noch einmal nach und sagte: "Unser Video ist zu 100 Prozent echt. Wer das Gegenteil behauptet, ist ein Lügner. Als Entschuldigung und Zeichen des guten Willens gegenüber unseren europäischen Freunden sollten Günther Jauch und die Redaktion der 'Bild'-Zeitung umgehend die Eurozone freiwillig verlassen. Die Unterstellung, dass das Video ein von uns manipulierter Fakefake-Fakefakefake sei, ist absolut haltlos. Niemals würden wir die notwendige journalistische Debatte über einen zwei Jahre alten, aus dem Zusammenhang gerissenen Stinkefinger und all diejenigen, die diese Debatte ernsthaft öffentlich führen, derart skrupellos der Lächerlichkeit preisgeben."

janboehm

Mittlerweile sah sich das ZDF zu einer Klarstellung gezwungen. Satire ist Satire und bleibt auch Satire, hieß es zwar nicht wortwörtlich, aber inhaltlich gegenüber "Spiegel Online". (red, derStandard.at, 19.3.2015)

Share if you care.