Indien: Fäkal-Protest gegen Gesetzesvorlage zu Landerwerb

19. März 2015, 13:06
19 Postings

Regierung will Aufkauf von Land für Infrastruktur- oder Verteidigungsprojekte erleichtern. Demonstranten ließen bei ihrem Protest die Hosen runter und erleichterten sich ebenfalls

Neu-Delhi – Mit einer ungewöhnlichen Protestaktion haben Dorfbewohner in Indien gegen eine geplante Gesetzesänderung zur Enteignung von Landbesitzern demonstriert. Etwa 60 Personen hätten sich im Bundesstaat Jharkhand mit heruntergelassenen Hosen hingehockt und sich auf die Gesetzesvorlage erleichtert, berichtete die Zeitung "Indian Express" am Donnerstag.

Erst am Montag hatten in der Hauptstadt Neu Delhi Hunderte Anhänger von Oppositionsparteien gegen die Gesetzespläne demonstriert. Dabei setzte die Polizei auch Wasserwerfer ein.

Ankauf von Land soll leichter werden

Die Regierung von Premierminister Narendra Modi will den Aufkauf von Land etwa für Infrastruktur- oder Verteidigungsprojekte erleichtern. Bisher müssen je nach Projekt 70 bis 80 Prozent der betroffenen Landbesitzer zustimmen.

Wegen Widerstands der Eigentümer oder ungeklärter Eigentumsverhältnisse kamen große Industrie- und Infrastrukturprojekte in Indien in der Vergangenheit immer wieder jahrelang ins Stocken. Modi gilt als unternehmerfreundlich und wirbt in der ganzen Welt um ausländische Investoren. (APA, 19.3.2015)

  • Indische Landwirte protestieren...
    foto: apa/epa/harish tyagi

    Indische Landwirte protestieren...

  • ...gegen die geplante Gesetzesänderung zur Enteignung von Landbesitzern.
    foto: apa/epa/harish tyagi

    ...gegen die geplante Gesetzesänderung zur Enteignung von Landbesitzern.

Share if you care.