Sicherheitsgespräche zwischen Japan und China

19. März 2015, 11:07
5 Postings

Länder im Streit um unbewohnte Inseln

Tokio – Nach vierjähriger Pause haben Japan und China wieder Sicherheitsgespräche aufgenommen. Vertreter der Außen- und Verteidigungsministerien beider Länder trafen am Donnerstag im Außenministerium in Tokio zusammen, wie ein Regierungssprecher mitteilte. Es war das erste derartige Treffen seit Jänner 2011.

China und Japan liegen seit Jahren im Streit um eine Inselgruppe im Ostchinesischen Meer. Die von Tokio kontrollierten unbewohnten Inseln werden auf Japanisch Senkaku-Inseln, auf Chinesisch Diaoyu-Inseln genannt und von beiden Ländern beansprucht.

Im vergangenen November kam es schließlich bei einem Gipeltreffen des Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsforums (APEC) in Peking nach langer Eiszeit zu einem ersten Treffen des japanischen Regierungschefs Shinzo Abe und des chinesischen Präsidenten Xi Jinping. Thema der Sicherheitsgespräche dürfte vor allem die Verhinderung möglicher gewaltsamer Zusammenstöße auf dem Meer sein. Beide Länder entsenden immer wieder Marineschiffe in die Region der umstrittenen Inseln. (APA, 19.3.2015)

Share if you care.