Sky zeigt HBO-Dokureihe über Robert Durst früher

18. März 2015, 17:06
posten

Pay-TV-Sender zieht sechs Episoden mit dem unfreiwilligen Geständnis des Multimillionärs vor und bringt Dokureihe bereits ab 20. März

Wien - "Was zur Hölle habe ich getan? - Natürlich, habe sie alle umgebracht", sagt Robert Durst in der HBO-Dokureihe "Der Unglücksbringer: das Leben und die Tode des Robert Durst". Diese Sätze führten zur Verhaftung des exzentrischen Multimillionärs. Aus diesem Anlass zieht Sky die Ausstrahlung der sechsteiligen Dokureihe nun vor.

Am Freitagabend werden alle sechs Episoden in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln auf Sky Go sowie über Sky Online auf Abruf bereitgestellt. Durst war am Samstag in New Orleans verhaftet worden. Einen Tag nach seiner Festnahme lief die letzte Folge der sechsteiligen TV-Dokumentation über ihn, in der er die zwei Sätze murmelte. Der Regisseur leitete die Aufnahmen weiter. Offensichtlich hatte Durst nicht bemerkt, dass das drahtlose Mikrofon immer noch eingeschaltet war, als er nach einem längeren Interview die Toilette aufsuchte.

Robert Durst, Spross einer New Yorker Immobilien-Dynastie, steht seit mehr als 33 Jahren unter Verdacht, verantwortlich für das Verschwinden seiner Ehefrau, am Tod einer Freundin und eines Nachbarn zu sein. Jetzt muss er sich vor Gericht verantworten. (red, derStandard.at, 18.3.2015)

  • Robert Durst.
    foto: hbo

    Robert Durst.

Share if you care.