Frankreich: Zwei Monate bedingt für umstrittenen Komiker Dieudonné

18. März 2015, 17:04
56 Postings

Wegen Terrorverherrlichung nach Anschlägen in Paris verurteilt

Zwei Monate bedingt: Zu dieser Haftstrafe ist der französische Humorist Dieudonné M’Bala M’Bala am Mittwoch in Paris wegen Terrorverherrlichung verurteilt worden. Nach zwei Attentaten auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo und einen jüdischen Supermarkt – letzteres durch Ahmedy Coulibaly – hatte der 49-Jährige getwittert: "Ich fühle mich wie Charlie Coulibaly." Der Staatsanwalt forderte eine Strafe von 30.000 Euro.

Dieudonné verurteilte die Terroranschläge bei der Gerichtsverhandlung und erklärte, er habe auch an der Demo für die 17 Opfer teilnehmen wollen, sei aber von der Regierung daran gehindert worden. Am Donnerstag erwartet ihn ein weiteres Urteil, nachdem er über einen jüdischen Journalisten gesagt hatte: "Patrick Cohen, da sag ich mir, weißt du, die Gaskammern – schade." Anfang März war schon eine DVD mit der letzten Dieudonné-Show Le Mur wegen antisemitischer Anspielungen verboten worden. (Stefan Brändle aus Paris, DER STANDARD, 18.3.2015)

  • Zu viel gescherzt, zumindest für den Richter: Komiker Dieudonné
    foto: apa/epa/ian langsdon

    Zu viel gescherzt, zumindest für den Richter: Komiker Dieudonné

Share if you care.