"Elf Tage": Kunstprojekt beendet, Ratte gerettet

18. März 2015, 15:26
57 Postings

Initiator erfreut über breite Aufmerksamkeit – beteuert nie die Scharfstellung der Waffe geplant zu haben

Um auf Drohnenangriffe und Überwachung aufmerksam zu machen, installierte der deutsche Künstler Florian Mehnert vor einigen Tagen eine Webcam vor dem Käfig einer Ratte. Am 25. März, so seine Ankündigung zum Projekt "Elf Tage", werde die an der Kamera befestigte Waffe scharfgestellt und von Besuchern der Webseite abgefeuert werden können.

Aufregung und Morddrohungen

Ein Unterfangen, das wenig überraschend für große Aufregung sorgte. Breite Empörung schwappte durch soziale Medien und Tierschützer übten harsche Kritik. Peta Deutschland hatte gegenüber Mehnert bereits eine Anzeige angekündigt (der WebStandard berichtete), Der Künstler sah sich sogar Morddrohungen ausgesetzt. Nun ist der Spuk vorbei und die Ratte gerettet, wie der SWR meldet.

Behördenbesuch

Eine Folge der Empörung: Mehnert erhielt Besuch von Mitarbeitern des Landratsamtes Breisgau Hochschwarzwald sowie der Polizei Freiburg. Diese fanden die Ratte unversehrt und unter akzeptablen Haltebedingungen vor. Die Waffe – es handelte sich um ein Paintballgewehr – war zu dieser Zeit weder mit einem Munitionstank noch einem Gasbehälter verbunden. Mehnert händigte das Nagetier den Behördenmitarbeitern aus und beendete das Experiment.

Ziel erreicht?

Er sehe sein Ziel durch die große Aufregung erreicht, meint er gegenüber dem SWR. Gleichzeitig beteuert er, niemals vorgehabt zu haben, die Waffe scharf zu stellen. Es bleibt allerdings fraglich, ob die Diskussion zu seinem Projekt tatsächlich für Drohnenkrieg und Überwachung sensibilisiert hat, oder sich hauptsächlich um das Schicksal der Ratte gedreht hat, deren Schicksal zum Motiv der Aktion geworden war. (gpi, derStandard.at, 18.03.2015)

  • Er hatte nie vorgehabt, die Waffe wirklich scharf zu stellen, beteuert Mehnert.

    Er hatte nie vorgehabt, die Waffe wirklich scharf zu stellen, beteuert Mehnert.

Share if you care.