ZDF zerlegt eigene Fehler in Internet-Rubrik

18. März 2015, 13:38
10 Postings

Konsequenz aus Kritik an Fehlern in der Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt

Berlin - Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) will transparenter mit Fehlern umgehen und startet eine Korrekturen-Rubrik. Das neue Angebot auf heute.de ist auch eine Konsequenz aus Kritik an Fehlern in der Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt.

"Wer 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche sendet, analog, digital und online, dem unterlaufen trotz aller Anstrengungen von Redaktion und Korrespondenten gelegentlich auch Fehler", erklärte ZDF-Chefredakteur Peter Frey am Mittwoch. Der Sender wolle sie schnell korrigieren.

"Transparenz ist hier das beste Mittel gegen Verschwörungstheorien und Manipulationsvorwürfe." Bei über 1000 Beiträgen zum Ukraine-Konflikt war das ZDF nach eigenen Angaben auf sechs Stellen mit versehentlichen Fehlern gestoßen. (APA, 18.3.2015)

Share if you care.