Ryanair plant USA-Flüge um 14 Euro

17. März 2015, 15:09
60 Postings

Der Billigflieger will in einigen Jahren auch Transatlantikflüge anbieten - noch fehlt ihm aber sein wichtigstes Utensil

Dublin - Ryanair fliegt ab Herbst von Bratislava nach Berlin. Einmal täglich wird ab 27. Oktober geflogen. Die Konkurrenz rückt damit auch AUA und Niki auf die Pelle. Beide fliegen von Wien aus in die deutsche Hauptstadt. Der Airport in Bratislava ist weniger als eine Autostunde vom Flughafen Wien entfernt. Die Iren haben angekündigt mit Ende März zwei Maschinen in der slowakischen Hauptstadt zu stationieren.

Einige Jahre warten heißt es für jene, die dann vielleicht mit dem Billigflieger von Berlin weiter in die USA fliegen wollen. Europas größter Billigflieger will nämlich Medienberichten zufolge Flüge von Berlin in die USA anbieten. Geplante Ziele seien unter anderem New York, Boston, Chicago und Miami, berichteten der "Guardian" und die "Financial Times" am Dienstag. Anfliegen will Ryanair diese Ziele demnach nicht nur von Berlin, sondern auch von Dublin und London aus.

Ryanair-Chef Michael O'Leary hat schon oft von Flügen über den Atlantik gesprochen. Nun habe der Verwaltungsrat den Plänen zugestimmt, die in vier bis fünf Jahren umgesetzt werden könnten, berichteten die Zeitungen. Die Iren müssten sich dafür allerdings erst geeignete Flugzeuge besorgen. Vereinzelte Tickets solle es schon ab 10 Pfund (14 Euro) geben, der Regelpreis läge aber bei 99 Pfund und mehr, sagte Marketingchef Kenny Jacobs der "Financial Times". (APA/red, derStandard.at)

  • Auf zu neuen Ufern.
    foto: apa/epa/andy rain

    Auf zu neuen Ufern.

Share if you care.