Koller beruft Salzburger Torjäger Djuricin ein

17. März 2015, 11:40
600 Postings

Ivanschitz und Weimann stehen für Länderspiele gegen Liechtenstein und Bosnien-Herzegowina auf Abruf

Wien - Marcel Koller ging es am Dienstag "gut". Das Wohlbefinden des Teamchefs wird sich steigern. Nominiert er einen Kader, "ist die Vorfreude immer groß". Steht er dann mit den Spielern endlich auf dem Platz, "ist es nur mehr Freude, das macht Spaß".

Das Aufgebot für die EM-Qualifikation am 27. März in Vaduz gegen Liechtenstein und das in Wien stattfindende freundschaftliche Beisammensein mit Bosnien-Herzegowina (31. März) ist logischerweise frei von Überraschungen. Auch wegen Rubin Okoties Knieverletzung darf Marco Djuricin erstmals dabei sein, der 22-Jährige stürmt für Red Bull Salzburg. Und hat sich laut Koller für höhere Weihen empfohlen. "Marco hat seine Stärken im Strafraum und 30 Meter vor dem Tor. Man kann mit ihm kombinieren. Er ist einer, der das Risiko sucht."

Die Führung in der Gruppe G möchte Koller nicht überbewerten. "Aber die Entwicklung ist positiv. Seit der letzten WM-Quali sind wir ruhiger und fußballerisch besser geworden. Es ist wichtig, dass wir weiter demütig sind und die Gegner mit Laufarbeit und Aggressivität unter Druck setzen." Die vom Steirer Rene Pauritsch betreuten Liechtensteiner bezeichnet der Teamchef nicht als "Fußballzwerg. Den Ausdruck mag ich nicht. Sie haben eine sehr gut Defensive, stehen massiv mit neun Mann am eigenen Strafraum, das kann zäh werden." Punktelieferant ist das Fürstentum nicht, in Moldau wurde 1:0 gewonnen, daheim gegen Montenegro ein 0:0 erreicht.

Über den Zustand der eigenen Legionäre ist Koller erfreut, sie haben Praxis und Form (Alaba, Fuchs, Junuzovic etc.), besonders positiv ist der Lauf von Marc Janko in Australien. "Dass er Tore schießen kann, wusste ich schon davor, er hat es oft gezeigt."

In Köln bahnt sich im Sommer ein Transfer an, Innenverteidiger Kevin Wimmer soll sich mit Tottenham Hotspur einig sein. Die Ablösesumme für den 22-Jährigen dürfte zehn Millionen Euro betragen, der Marktwert österreichischer Kicker steigt auch in England.

Das Nationalteam wird derweil geherzt und geliebt, für die Partie gegen Bosnien sind 42.000 Karten abgesetzt. Der 54-jährige Koller ist sich der Verantwortung bewusst. "Wir spüren, dass die Fans eine Freude mit dem Team haben. Das bedeutet für uns die Pflicht, 100 Prozent abzurufen." (Christian Hackl, DER STANDARD - 17.3.2015)

TOR: Robert Almer (Hannover 96/GER, 20 Länderspiele), Heinz Lindner (FK Austria Wien, 7), Ramazan Özcan (FC Ingolstadt 04/GER, 3)

VERTEIDIGUNG: Aleksandar Dragovic (Dynamo Kiew/UKR, 35 Länderspiele/1 Tor), Christian Fuchs (FC Schalke 04/GER, 65/1), György Garics (FC Bologna/ITA, 40/2), Martin Hinteregger (FC RB Salzburg, 7/0), Florian Klein (VfB Stuttgart/GER, 25/0), Sebastian Prödl (Werder Bremen/GER, 48/4), Markus Suttner (FK Austria Wien, 13/0),), Kevin Wimmer (1. FC Köln/GER, 1/0);

MITTELFELD: David Alaba (Bayern München/GER, 35/8), Marko Arnautovic (Stoke City/ENG, 40/7), Julian Baumgartlinger (1. FSV Mainz 05/GER, 34/1), Martin Harnik (VfB Stuttgart/GER, 48/10), Veli Kavlak (Besiktas JK/TUR, 31/1), Stefan Ilsanker (FC RB Salzburg, 6/0), Zlatko Junuzovic (Werder Bremen/GER, 37/4), Marcel Sabitzer (FC RB Salzburg, 9/2), Andreas Ulmer (FC RB Salzburg, 3/0);

STURM: Marco Djuricin (FC RB Salzburg, 0), Lukas Hinterseer (FC Ingolstadt 04/GER, 4/0), Marc Janko (FC Sydney/AUS, 43/18);

Auf Abruf: Thomas Gebauer (SV Ried, 0), Cican Stankovic (SV Scholz Grödig, 0); Stefan Lainer ( SV Ried, 0), Michael Madl (SK Sturm Graz, 0), Emanuel Pogatetz (Columbus Crew/USA, 61/2), Christopher Trimmel (Union Berlin/GER, 3/0), Andreas Ivanschitz (Levante UD/ESP, 69/12), Jakob Jantscher (FC Luzern/SUI, 16/1), Valentino Lazaro (FC RB Salzburg, 4/0), Michael Liendl (Fortuna Düsseldorf/GER, 1/0); Deni Alar (SK Rapid Wien, 0), Andreas Weimann (Aston Villa FC/ENG, 13/0);

  • Kein Grund zu falscher Bescheidenheit: Marco Djuricin wird erstmals beim Nationalteam dabei sein
    foto: apa

    Kein Grund zu falscher Bescheidenheit: Marco Djuricin wird erstmals beim Nationalteam dabei sein

Share if you care.