Metro-Memory Express-Airbag-Anleihe

17. März 2015, 10:42
posten

Der Airbag reduziert das Verlustpotenzial

Mit einem Kursgewinn von 12 Prozent innerhalb der vergangenen 12 Monate befindet sich die Metro-Aktie im unteren Teil der Performanceliste des MDAX-Index. Obwohl das Ergebnis des Handelskonzerns wegen des schwachen Rubels und der Probleme in Russland belastet wurde, gehen Experten wegen der aufgehellten Stimmung der Konsumenten im restlichen Europa von einer soliden zukünftigen Geschäftsentwicklung des Handelskonzerns aus. Wer nach den starken Kurssteigerungen der vergangenen Wochen nicht mehr direkt in die Aktie investieren möchte, sondern auch bei einer Korrektur des Aktienkurses positive Rendite erwirtschaften möchte, könnte die Investition in die aktuell zur Zeichnung angebotene BLB-Aktien-Memory Express-Airbag-Anleihe auf die Metro-Aktie ins Auge fassen.

4,5 Prozent Bonuschance pro Jahr

Der am 15.4.14 festgestellte Schlusskurs der Metro-Aktie wird als Startkurs für die Anleihe fixiert. Bei 70 Prozent des Startwertes werden sich der Basispreis und die Zinsschwelle der Airbag-Anleihe befinden. Wird der Startkurs beispielsweise bei 31 Euro ermittelt, dann werden Basispreis und Zinsschwelle bei 21,70 Euro liegen. Die Airbag-Funktion dieser Anleihe bewirkt, dass sich ein Nominalwert von 1.000 Euro nicht vom Startkurs, sondern vom bei 70 Prozent des Startwertes liegenden Basispreis ableitet. Somit bezieht sich ein Nennwert von 1.000 Euro bei dieser Anleihe auf (1.000:21,70)=46,08295 Metro-Aktien. Bei einer Ableitung des Bezugsverhältnisesse vom Startkurs (wie bei Anleihen ohne Airbag üblich) wäre das Bezugsverhältnis bei 32,25806 Metro-Aktien gelegen.

Nach jedem Laufzeitjahr, erstmals am 8.4.16, wird der dann aktuelle Aktienkurs mit dem Startkurs verglichen. Notiert die Aktie an einem der Bewertungstage auf oder oberhalb des Startkurses, dann wird die Anleihe einige Tage danach inklusive der Zinszahlung von 4,50 Prozent zurückbezahlt. Liegt der Kurs an einem der Stichtage zwischen der Barriere und dem Startkurs, dann wird nur der Kupon ausbezahlt. Falls die Aktie an einem der Stichtage unterhalb der Zinsschwelle notiert, entfällt die Zinszahlung. Diese wird aber nachbezahlt, sobald der Aktienkurs an einem der folgenden Stichtage wieder oberhalb der Zinsschwelle liegt. Am Ende wird die Anleihe mit dem Ausgabepreis und den ausständigen Zinszahlungen getilgt, wenn sich der Metro-Kurs auf oder oberhalb des Basispreises befindet. Notiert die Metro-Aktie am letzten Bewertungstag unterhalb des Basispreises, dann erhalten Anleger je Nominalwert von 1.000 Euro 46 Metro-Aktien geliefert. Der Bruchstückanteil wird in bar abgegolten. Bei einer Anleihe ohne Airbag bekämen Anleger nur 32 Aktien zugeteilt.

Das BLB-Aktien-Memory Express-Airbag-Anleihe auf die Metro-Aktie, maximale Laufzeit bis 15.4.20, ISIN: DE000BLB29X9, kann noch bis 10.4.15 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Diese Anleihe auf die Metro-Aktie bietet bei einem 30-prozentigen Sicherheitspuffer die Chance auf einen Jahresbruttoertrag von 4,5 Prozent. Die verlustmindernden Vorzüge des Airbags werden sich erst im Fall einer Aktienzuteilung entfalten.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.

Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.