Zwölf verurteilte Mörder in Pakistan gehängt

17. März 2015, 08:22
14 Postings

Todesurteile werden seit Taliban-Anschlag wieder vollstreckt

Islamabad - In Pakistan sind an einem Tag zwölf Menschen hingerichtet worden. Zehn der verurteilten Straftäter seien am Dienstag in Gefängnissen der zentralpakistanischen Provinz Punjab gehängt worden, zwei weitere in der südpakistanischen Stadt Karachi, sagte ein Mitarbeiter des Innenministeriums.

Seit der Aufhebung eines Moratoriums für die Todesstrafe verurteilter Terroristen im Dezember wurden damit nach Schätzungen lokaler Behörden rund 40 Menschen exekutiert. Der Mitarbeiter des Innenministeriums berichtete, für kommende Woche seien weitere Hinrichtungen geplant. Unter anderem solle am Donnerstag der 24-jährige Shafqat Hussein gehängt werden, der im Alter von 14 Jahren verurteilt wurde. Menschenrechtsorganisationen und die Opposition riefen die Regierung dazu auf, die Exekution Husseins auszusetzen.

Nach einem Schulmassaker der Taliban in Peshawar Mitte Dezember mit 136 Toten entschied sich die pakistanische Regierung in Islamabad zunächst, verurteilte Terroristen wieder hinzurichten. Seit einer Woche dürfen alle verurteilten Straftäter exekutiert werden. Nach offiziellen Schätzungen sitzen landesweit etwa 8.000 zum Tode verurteilte Häftlinge hinter Gittern. (APA, 17.3.2015)

Share if you care.