Expertenkommission untersucht Tod von UN-Chef Hammarskjöld

16. März 2015, 19:35
24 Postings

Ban Ki-moon: Neue Beweise werden überprüft

New York - Mehr als ein halbes Jahrhundert nach dem Flugzeugabsturz von Dag Hammarskjöld wird der Tod des damaligen UN-Generalsekretärs noch einmal untersucht. Ban Ki-moon, Nachfolger des Schweden im höchsten Amt der Vereinten Nationen, hat am Montag in New York eine Expertenkommission berufen, die neue Beweise prüfen soll.

Hammarskjöld war im September 1961 mit 15 anderen Menschen bei einem Flugzeugabsturz über dem heutigen Sambia ums Leben gekommen. Es gab Hinweise, dass die DC-6 abgeschossen wurde.

Chef der dreiköpfigen Kommission ist Mohamed Chande Othman, früher der oberste Richter Tansanias. Ihm zur Seite stehen die australische Luftfahrtexpertin und Pilotin Kerryn Macaulay und der Ballistikfachmann und Interpol-Berater Henrik Larsen aus Dänemark. Ban rief alle UN-Staaten auf, jegliches Beweismaterial freizugeben, das die Wahrheit ans Licht bringen könnte. Insbesondere von Unterlagen des US-Geheimdienstes NSA werden neue Erkenntnisse erhofft. (APA, 16.3.2015)

  • Das Wrack des Flugzeugs, bei dessen Absturz Dag Hammarskjöld starb
    foto: ap

    Das Wrack des Flugzeugs, bei dessen Absturz Dag Hammarskjöld starb

Share if you care.