YouTube-Hit: "Apple-Entwickler" erklärt Steuerreform und Zentralmatura

16. März 2015, 17:08
71 Postings

Der mexikanische Comedy-Star Juan Joya Borja wurde durch eine Apple-Parodie zum Video-Meme

Millionenfach wurde vergangenes Wochenende angeklickt, welche Erklärung ein "mexikanischer Apple-Entwickler" dafür parat hat, dass der Konzern in seinen neuen Macbooks nur einen einzigen Anschluss anbieten wird. Der vermeintliche Insider behauptete, Apples Chefdesigner Jony Ive habe einfach auf die restlichen Anschlüsse vergessen - woraufhin der "Apple-Entwickler" in ein schrilles Lachen ausbricht.

Meme

Tatsächlich handelt es sich bei dem Video jedoch um einen Fernseh-Auftritt des mexikanischen Comedy-Stars Juan Borja, der von einem kreativen Fan ausgegraben und mit neuen Untertiteln versehen wurde. Daraus entsteht nun ein Trend: Gleich zwei Videos lassen Borja heikle Themen der österreichischen Politik erklären.

Zum einen verkündet Borja als Bifie-Mitarbeiter, was es mit der Zentralmatura denn wirklich auf sich hat:

die ampel

Berater bei Steuerreform

DieTagesprese.com kann sich Borja aber auch gut als mexikanischen Ökonom, der die Bundesregierung bei der Steuerreform beraten hat, vorstellen:

die tagespresse

Auch international gibt es schon eine Reihe an Videos, die Borjas Auftritt als Vorlage nutzen. Ob der mexikanische Comedy-Star seine Rolle als globales Meme auch so amüsant findet, ist noch nicht bekannt. (fsc, derStandard.at, 16.3.2015)

  • Der Comedy-Star Juan Borja wird zum Meme
    foto: screenshot/youtube

    Der Comedy-Star Juan Borja wird zum Meme

Share if you care.