Thomas Hengelbrock erhält Karajan-Musikpreis

16. März 2015, 17:27
posten

Der deutsche Dirigent und Violinist habe den Begriff der Musikvermittlung für kommende Generationen entscheidend erweitert

Baden-Baden - Der deutsche Dirigent und Violinist Thomas Hengelbrock wird mit dem Herbert von Karajan-Musikpreis 2015/16 ausgezeichnet. Das teilte der Vorsitzende des Kuratoriums der Kulturstiftung Festspielhaus Baden-Baden, Clemens Börsig, am Montag mit. Die Preisverleihung werde im Rahmen einer Aufführung des Oratoriums "Elias" am 30. Jänner 2016 stattfinden. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert.

Hengelbrocks Wahl wurde vom Kuratorium mit dessen besonderem Engagement für die Ausbildung junger Musiker begründet. Er habe "den Begriff der Musikvermittlung für kommende Generationen um den Bereich der Musikvermittlung für junge professionelle Musikerinnen und Musiker" entscheidend erweitert, wie es in einer Mitteilung heißt. "Der Enthusiasmus und die Entdeckerfreude, mit denen Thomas Hengelbrock dabei vorgeht, sind ansteckend und anregend."

Hengelbrock fungiert seit 2011 als Chefdirigent des NDR-Sinfonieorchesters, sein Vertrag wurde erst im Herbst des Vorjahres bis 2019 verlängert. Zuvor war der 1958 in Wilhelmshaven geborene Musiker u.a. von 2000 bis 2003 Musikdirektor der Wiener Volksoper und hatte zwischen 2001 und 2006 die Leitung des Feldkirch Festivals inne. 2011 debütiert er mit einer Neuproduktion von "Tannhäuser" bei den Bayreuther Festspielen.

Das Preisgeld des Karajan-Musikpreises ist zweckgebunden für die musikalische Nachwuchsarbeit. Zu den bisher Geehrten zählten Anne-Sophie Mutter (2003), der Pianist Alfred Brendel (2008) sowie die Dirigenten Valery Gergiev (2006), Daniel Barenboim (2010) und Helmuth Rilling (2011). 2012 ging der Herbert von Karajan-Musikpreis an Cecilia Bartoli, 2013 an Edita Gruberova und im Vorjahr wurden die Wiener Philharmoniker ausgezeichnet. (APA, 16.3.2015)

Share if you care.