A1investiert 120 Millionen in den Ausbau des Breitbandnetzes in Wien

16. März 2015, 16:18
7 Postings

Das Glasfasernetz soll noch mehr Wienern zur Verfügung stehen

Wie A1 ankündigte, will das Unternehmen mit einer Investition von knapp 120 Millionen Euro den Breitbandnetz in Wien weiter ausbauen. Bis zum Jahresende sollen mit dieser Maßnahme weitere 150.000 Haushalte die Option erhalten, das Glasfasernetz von A1 zu nutzen. Bisher deckt der Anbieter mit über 800.000 Wohn- und Geschäftsadressen etwa 75% der Bevölkerung Wiens ab.

Hohe LTE-Abdeckung

Der Wiener Bürgermeister Dr. Michael Häupl äußerte sich nach einem Gespräch mit A1-CEO Dr. Hannes Ametsreiter und A1-CTO Marcus Grausam folgendermaßen über das Vorhaben: " Wien punktet international als moderner Standort mit höchster Qualität. Der Ausbau von Kommunikationsinfrastruktur auf Top-Niveau unterstützt unsere Bemühungen gerade als High-Tech-Standort zu reüssieren. Ich freue mich daher über die Anbindung von weiteren 150.000 Haushalten an modernste Kommunikationsinfrastruktur."

Mit einer LTE-Abdeckung von etwa 94% konzentriere A1 sich was den Mobilfunk anbelangt in diesem und im folgenden Jahr auf den weiteren Ausbau am Stadtrand und den Ausbau der Indoor-Versorgung. (ul, derStandard.at, 16.3.2015)

Links

A1

  • A1 investiert viel Geld, um die Breitband-Abdeckung auf etwa 90% zu erhöhen.
    foto: reuters/heinz-peter bader

    A1 investiert viel Geld, um die Breitband-Abdeckung auf etwa 90% zu erhöhen.

Share if you care.