Cloud-Computing Standard in deutschen Firmen

18. März 2015, 05:30
6 Postings

70 Prozent der deutschen Unternehmen nutzen laut einer Analyse Cloud-Dienste - häufigster Grund dafür ist Kosteneinsparung

Zwar spielt Unsicherheit noch eine große Rolle - mehr als zwei Drittel geben in einer von PricewaterhouseCoopers durchgeführten Analyse an, sich mehr Richtlinien und Orientierung in puncto Nutzung und Steuerung von Cloud-Diensten zu wünschen. Die Mehrheit der deutschen Unternehmen hat die eigenen Daten aber trotzdem zumindest teilweise in einer virtuellen Wolke gespeichert. Bei der Auswahl achten die Unternehmen demnach besonders auf Informationssicherheit, Compliance sowie den Serverstandort und die Vertrauenswürdigkeit des Anbieters.

Für die Befragung "Cloud Governance in Deutschland" hat PwC gemeinsam mit ISACA, dem Berufsverband der IT-Revisoren, IT-Sicherheitsmanager und IT-Governance-Beauftragten, über 300 Mitglieder des ISACA Germany Chapter e.V. befragt. "Cloud Computing entwickelt sich zunehmend zum Standard in deutschen Unternehmen", sagt Markus Vehlow, Partner bei PwC und Cloud-Experte zur Analyse. "Immer mehr Firmen speichern ihre Daten zumindest teilweise in einer Cloud. Wenn die Entscheidung für die virtuelle Wolke gefallen ist, bleibt die große Mehrheit der Unternehmen der Cloud treu. Nur wenige Unternehmen holen ihre Daten und Anwendungen zurück."

Vorgaben und Richtlinien zur verbesserten Nutzung

Argumente die laut den Befragaten für die Cloud sprechen sind die Kostenersparnis, geringe Vorab-Investitionen, die schnellere Umsetzung von IT-Projekten und die verbesserte Verfügbarkeit von Informationen. Das Bedürfnis nach mehr Orientierung in Sachen Nutzung kommentiert auch Markus Vehlow: "Cloud-spezifische Vorgaben und Richtlinien, insbesondere hinsichtlich Risikomanagement und Rechtssicherheit, würden Firmen den Schritt in die Cloud erleichtern und dafür sorgen, dass sich allgemeingültige Standards etablieren."

Trotz der Vorbehalte bei der Nutzung ist jeder zweite Befragte bereit, eine öffentliche Cloud zu nutzen, sofern die Daten verschlüsselt sind. 9 von 10 Befragten finden es dabei wichtig, dass der Schlüssel im eigenen Unternehmen verbleibt. (lhag, derStandard.at, 17.3.2015)

Share if you care.