Daxbacher nicht mehr LASK-Coach: "Bin überrascht"

16. März 2015, 13:13
339 Postings

Trainerwechsel in Linz: Karl Daxbacher muss gehen, Martin Hiden ist neuer Übungsleiter

Linz/Wien - Überraschung in Linz: Karl Daxbacher ist nicht mehr Trainer des LASK. Am Montag wurde bekannt, dass der Niederösterreicher beim Erstligisten durch den ehemaligen Teamspieler Martin Hiden ersetzt wird.

Hiden gibt seine Premiere bereits am Dienstag gegen den SV Horn."Für mich ist es eine große Ehre, dass der LASK in dieser Phase auf meine Fähigkeiten vertraut", meinte der Neo-Coach, der bisher die SPG FC Pasching/LASK Juniors in der Regionalliga Mitte betreute. Als Aktiver kickte er für die Austria, Rapid, Sturm Graz und Leeds United.

Vier Punkte Rückstand

Daxbacher hatte den LASK im Vorjahr aus der Regionalliga Mitte in die zweithöchste Spielklasse geführt. Dort spielen die Linzer um den Aufstieg mit, verloren aber am Freitag das Spitzenduell gegen den SV Mattersburg mit 0:3. Der Rückstand auf die Burgenländer beträgt bei 13 ausstehenden Runden vier Punkte.

Für die Vereinsführung der Linzer ein Grund zu handeln: "Nach nur zehn von vierundzwanzig möglichen Punkten und nur zwei Siegen aus den vergangenen acht Meisterschaftsspielen, ist es unserer Meinung nach nur möglich, der Mannschaft durch einen Wechsel im Trainerstab neue Impulse zu geben", sagt LASK-Vorstand Manfred Schill.

Daxbacher "überrascht"

Für Daxbacher kam die Entscheidung unerwartet: "Das war nicht absehbar. Ich bin überrascht, aber stolz auf die Leistungen der letzten zweieinhalb Jahre. Auch die Ergebnisse der aktuellen Saison waren eigentlich sehr gut. Beurteilen sollen das aber andere," sagt Daxbacher in einem ersten Statement zu derStandard.at. (red, APA, derStandard.at, 16.3.2015)

  • Die Wege trennten sich.
    foto: apa/hochmuth

    Die Wege trennten sich.

Share if you care.