Salzburg schlägt wieder einmal Sturm

15. März 2015, 19:11
284 Postings

2:1 des Tabellenführers nach zuletzt zwei Heimniederlagen gegen die Grazer - Djuricin trifft gegen die Ex-Kollegen

Salzburg - Wenn Red Bull Salzburg in der Bundesliga spielt - diese Regel gilt schon seit einer Weile - dann ist Red Bull Salzburg Favorit. Und also war es der Tabellenführer auch gegen Sturm Graz. Wenngleich, auch für die Steirer sprach ein bisserl was. Zum Beispiel, dass sie die letzten drei Liga-spiele gewonnen hatten, oder auch, dass sie die letzten beiden Partien in Salzburg für sich entschieden hatten. Oder auch, dass der Meister zuletzt und zu Hause an Altach gescheitert war. Aber er musste und wollte nicht ein zweites Mal in Folge scheitern. Die erste Gegenmaßnahme erfolgte in Minute zwölf: Marco Djuricin traf zum 1:0. Den Torjubel verkniff er sich. Im Vorjahr spielte und traf der 22-jährige Stürmer noch für Sturm. Für Salzburg gelang ihm am Sonntag das erste Ligator.

Zehn Minuten später wurde Sturm erstmals gefährlich. Simon Piesinger schießt aus der Distanz knapp übers Tor. Salzburgs Torhüter Peter Gulacsi war nicht am Ball. Eckball gab es trotzdem - einen folgenreichen. 23. Minute: Gulacsi pariert zunächst Michael Madls Kopfball, der Abpraller gelangt zu Piesinger. Der trifft. Nach dem Ausgleich wurden die Grazer kurzfristig mutiger, die Salzburger aber deutlich chancenreicher. In der zweiten Halbzeit wurde die Partie besser, schneller. Es lag vor allem anSalzburg. Allein im Strafraum fehlte es an Effektivität. Bis zur 76. Minute: Jonatan Soriano fälscht einen Schuss Naby Keitas ab. Der Ball prallte von der Innenstange in das Tor. Beim 2:1 blieb es.

Salzburg liegt weiter neun Punkte vor Rapid, das Grödig am Samstag mit einem 4:0 die sechste Niederlage en suite zufügte. Bei den Salzburgern, die noch zwei Punkte vor Schlusslicht Admira liegen, wackelt der Job des Trainers Michael Baur. Der Job des Trainers Gerald Baumgartner wackelte seit jeher. Die Austria remisierte nur bei der Admira. (rie, DER STANDARD, 16.3. 2015)

Fußball-Bundesliga (25. Runde):
Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 2:1 (1:1). Red-Bull-Arena, 9.129, SR Drachta.

Tore: 1:0 (12.) Djuricin, 1:1 (23.) Piesinger, 2:1 (76.) Soriano

Salzburg: Gulacsi - Schwegler, Ilsanker, Hinteregger, Schmitz - Minamino (72. Pires), Laimer (79. Ramalho), Keita, Sabitzer - Djuricin (86. Berisha), Soriano

Sturm Graz: Gratzei - Ehrenreich, Madl, Hadzic, Spendlhofer, Klem - Schick (72. Avdijaj), Piesinger, Offenbacher (78. Edomwonyi), Gruber (86. Tadic) - Kienast

Gelbe Karten: Laimer, Schwegler bzw. Offenbacher, Madl

  • Jonatan Soriano wurde beim 2:1-Siegestor angeschossen. Oder er stand goldrichtig. Marco Djuricin (re) gratuliert in jedem Fall.
    foto: apa/krugfoto

    Jonatan Soriano wurde beim 2:1-Siegestor angeschossen. Oder er stand goldrichtig. Marco Djuricin (re) gratuliert in jedem Fall.

Share if you care.