Wolfsburg feierte Heimsieg gegen Freiburg

15. März 2015, 19:46
33 Postings

Nach 3:0 elf Punkte hinter Leader, neun Punkte Vorsprung auf Dritten - Gladbach schlägt Hannover

Wolfsburg - Bayern-Verfolger VfB Wolfsburg hat am Sonntag in der deutschen Fußball-Bundesliga den Rückstand auf den Münchener Tabellenführer wieder auf elf Punkte reduziert. Der Tabellenzweite feierte einen 3:0-Heimsieg gegen SC Freiburg und hielt den Abstand auf Mönchengladbach auf neun Punkte.

Wolfsburger Erfolgsgarant war einmal mehr Kevin De Bruyne. Er traf zur Führung (19.) und holte einen von Ricardo Rodriguez verwerteten Foulelfmeter heraus (78.). Maximilian Arnold sorgte für den Endstand (84.). Wolfsburg ist in der Liga seit 8. März 2014 und damit mehr als ein Jahr daheim unbesiegt. Die Freiburger liegen weiter zwei Punkte vor Schlusslicht VfB Stuttgart auf dem vorletzten Rang und damit auf einer Abstiegsposition.

Borussia Mönchengladbach hat dank Patrick Herrmann seine Champions-League-Ambitionen eindrucksvoll untermauert und die Sorgen von Hannover 96 weiter vergrößert. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre kam durch zwei Tore des Offensivspielers (43./75.) zu einem verdienten 2:0 (1:0)-Erfolg gegen die Niedersachsen und liegt nach dem sechsten Heimsieg hintereinander in der Fußball-Bundesliga als Dritter weiter auf Königsklassen-Kurs.

Hannover blieb hingegen zum neunten Mal in Folge ohne Sieg und hat weiter nur vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang. Damit gerät auch Trainer Tayfun Korkut vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund immer mehr unter Druck. (APA, 15.3.2015)

Share if you care.