Zahl der Toten nach Fährunglück in Burma gestiegen

15. März 2015, 13:54
posten

Mindestens 60 Opfer - Zahl könnte noch deutlich ansteigen

Rangun - Nach dem Fährunglück vor der Küste von Burma (Myanmar) ist die Zahl der Toten auf mindestens 60 gestiegen. Die Helfer haben am Sonntag weitere Leichen geborgen, wie der Chef der Katastrophenhelfer des Roten Kreuzes, Maung Maung Khin, sagte.

Die von der Regierung betriebene Fähre "Aung Tagun-3" kenterte am späten Freitagabend, als bei schlechtem Wetter riesige Wellen gegen das Schiff schlugen. An Bord waren nach offiziellen Angaben 214 Menschen. Doch könnte die Zahl höher gelegen haben, da viele Passagiere wohl keine Tickets kauften. Ein Überlebender sagte Medien, der Kapitän habe mit Teilen der Crew die Passagiere während des Unglücks im Stich gelassen. (APA/dpa, 15.3.2015)

Share if you care.