Bieterwettstreit: Wer darf Kultserie "Seinfeld" streamen?

15. März 2015, 11:35
29 Postings

Deal für Online-Streaming-Rechte könnte teurer als "Friends" werden

Nach "Friends" soll mit "Seinfeld" die nächste Kultserie der 1990er online angeboten werden. Sony Pictures Television will die NBC-Sitcom an einen Streaming-Anbieter lizenzieren. Die Frage ist nur, wer den Zuschlag erhält. Laut "Wall Street Journal" sind Hulu, Amazon und Yahoo im Rennen.

Teurer als "Friends"

Nach mit den Verhandlungen vertrauten Personen könnte der Deal auf weit über 500.000 US-Dollar für jede der 180 Episoden kommen. Netflix - das sich "Friends" sichern konnte - soll auch interessiert gewesen, letztendlich aber abgesprungen sein. Das Unternehmen zahlte laut Insidern ebenfalls etwas über eine halbe Million Dollar pro Folge.

Der Preis hängt auch davon ab, wie lange die Folgen online abrufbar sind. Netflix hat die Rechte an "Friends" für vier Jahre erworben. Das könnte den an "Seinfeld" interessierten Anbietern bei einem höheren Preis zu kurz sein, heißt es. (red, derStandard.at, 15.3.2015)

  • Der nächste Binge-Watching-Hit nähert sich.
    foto: columbia tristar television/ reuters

    Der nächste Binge-Watching-Hit nähert sich.

Share if you care.