Noch immer Tausende radioaktive Wildschweine in Bayern

15. März 2015, 11:04
110 Postings

Fast 30 Jahre nach Tschernobyl sind die Tiere noch immer belastet

München - Knapp 30 Jahre nach dem Atomunglück von Tschernobyl sind immer noch viele Wildschweine in Bayern radioaktiv belastet. Der zulässige Grenzwert von 600 Becquerel pro Kilogramm wird teilweise um mehr als das Zehnfache überschritten. Das geht aus der Antwort des bayerischen Umweltministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen des deutschen Bundeslandes hervor.

Im Landkreis Augsburg überschritt im Jahr 2013 sogar mehr als die Hälfte der 612 genommenen Proben den Grenzwert. In den zwölf Landkreisen, die im Frühjahr 1986 am stärksten von der Tschernobyl-Wolke getroffen worden waren, lagen insgesamt 1.332 Proben über dem Grenzwert. Wildbret mit einer Belastung von über 600 Becquerel pro Kilo darf in Deutschland nicht in den Handel gelangen. (APA/dpa, 15.3.2015)

  • Die Grenzwerte werden oft überschritten, schreibt das bayerischen Umweltministerium in einer parlamentarischen Anfragebeantwortung.
    foto: apa/dpa/ole spata

    Die Grenzwerte werden oft überschritten, schreibt das bayerischen Umweltministerium in einer parlamentarischen Anfragebeantwortung.

Share if you care.