Abgabefrist für Lizenzanträge endet am Montag

15. März 2015, 09:52
14 Postings

Keine Übergangsregelungen mehr für aufstiegswillige Erst- und Regionalligisten

Wien - Am Montag endet die Abgabefrist für die Lizenzanträge zur Saison 2015/16 in den beiden höchsten österreichischen Fußball-Spielklassen. Die Vereine der Bundesliga, der Ersten Liga und auch die Aufstiegsanwärter aus den Regionalligen müssen ihre Unterlagen rechtzeitig einreichen, bis 30. April vergibt der Senat 5 in erster Instanz die Spielgenehmigungen für die kommende Spielzeit.

"Sitzenbleiber" können gegen eine eventuelle Lizenzverweigerung bis zehn Tage nach dem Senat-5-Urteil Einspruch einlegen. Darüber entscheidet das Protestkomitee bis spätestens 16. Mai. Danach besteht die Möglichkeit, das Ständige Neutrale Schiedsgericht anzurufen, das als letzte Instanz spätestens bis 29. Mai urteilt.

Im Vergleich zum Vorjahr gibt es Neuerungen - so wurden die Übergangsregelungen für Lizenzbewerber aus den Regionalligen gestrichen. Aufstiegswillige Regionalligisten müssen heuer bereits zum Zeitpunkt der Antragstellung alle erforderlichen Kriterien nachweisen. Das betrifft heuer erstmals die sportlichen und personellen Kriterien. Für die infrastrukturellen, rechtlichen und finanziellen Kriterien galten schon in den Vorjahren keine Übergangsregelungen.

Außerdem entfallen die Übergangsregelungen im Bereich Infrastruktur auch für potenzielle Aufsteiger von der Ersten Liga in die Bundesliga. Die betreffenden Klubs müssen bis 30. April ein für die höchste Spielklasse zugelassenes Stadion und gegebenenfalls ein Ausweichstadion nachweisen. (APA - 15.3. 2015)

Share if you care.