Mehr als tausend Menschen bilden Ring um Synagoge in Kopenhagen

14. März 2015, 20:59
29 Postings

Rund einen Monat nach Terrorangriff

Kopenhagen - Rund einen Monat nach dem Terrorangriff auf eine Synagoge in Kopenhagen haben mehr als tausend Menschen einen Ring um das jüdische Gebetshaus gebildet. Sowohl Muslime als auch Juden und Christen hielten sich am Samstag in der Krystalgade im Zentrum der dänischen Hauptstadt zum Zeichen des Friedens an den Händen. Viele hatten weiße Rosen mitgebracht.

Vor der Synagoge hatte der Attentäter Omar Abdel Hamid El-Hussein in der Nacht zum 15. Februar den jüdischen Wachmann Dan Uzan erschossen. Zuvor hatte er bei einem Terroranschlag auf ein Kulturcafe einen Filmemacher getötet. Der schwedische Mohammed-Zeichner Lars Vilks, dem der Anschlag auf das Cafe gegolten haben soll, kam am Samstag nach Kopenhagen, um einen Preis für Meinungsfreiheit entgegenzunehmen. (APA, 14.3.2015)

  • Artikelbild
    foto: ap/nissen
Share if you care.