31 ägyptische Richter wegen Unterstützung für Islamisten entlassen

14. März 2015, 17:55
7 Postings

Beschuldigte sollen sich nach Morsis Sturz öffentlich für ihn ausgesprochen haben

Kairo - Die ägyptische Justiz hat am Samstag 31 Richter in den Ruhestand versetzt, weil sie den gestürzten islamistischen Präsidenten Mohammed Morsi unterstützt haben sollen. Eine Disziplinarkommission sah es als erwiesen an, dass die Beschuldigten politisch aktiv waren. Den Richtern war vorgeworfen worden, sie hätten sich nach Morsis Sturz öffentlich für ihn ausgesprochen.

Das Militär hatte den frei gewählten Präsidenten im Sommer 2013 nach Massenprotesten gegen ihn abgesetzt. Seitdem geht die Regierung hart gegen Islamisten vor. Die Muslimbruderschaft wurde als terroristisch eingestuft. Gegen Morsi und andere führende Mitglieder der Organisation laufen mehrere Gerichtsprozesse. (APA, 15.3.2015)

Share if you care.