Grüne Kresse am Eierkopf

16. März 2015, 11:26
24 Postings

Nicht nur hüsche Osterdeko: das wiederverwerte Frühstücksei, das reichlich Vitamin C und B liefert

Osterhase und Kücken mit Kresse auf dem Kopf sind nicht nur hübsch anzuschauen. Das ausgelöffelte Frühstücksei wird wiederverwertet, statt gleich im Müll zu landen. Die aufkeimenden Kressesamen machen das Wunder der Natur so schön anschaulich und: Kresse hat den Ruf, gesund zu sein, enthält sie doch reichlich Vitamin C und B. Es gibt also keinen triftigen Grund, diese nette Osterdeko nicht nachzubasteln.

foto: pipilonias

Das braucht man: Eier, Watte, Kressesamen, braunes, gelbes und schwarzes Papier, gerne auch Filz, Bürolocher, Permanentmarker, Klebstoff

So geht das: Eier weichkochen und auslöffeln, danach vorsichtig innen reinigen. Aus Papier oder Filz Schnabel, Nase, Flügel und Hasenohren ausschneiden und aufkleben, schwarzes Papier lochen und die kleinen Kreise als Augen aufkleben. Mit dem Permanentmarker die restlichen Details in die Gesichter malen.

Nasse Watte in jedes Ei legen und Kressesamen einstreuen. Watte stets feucht halten. Dann in ein Osternest setzen und warten, bis die Kresse keimt und die beiden Eierköpfe eine Frisur bekommen. (burg, derStandard.at, 14.3.2015)

Freizeittipp

Bastelworkshops für Erwachsene und Kinder können auf der Kreativmesse Ost in Wien am 21. März und 22. März besucht werden.

kreativmesse-ost.at

Schicken Sie uns Ihre Eierköpfe

Schicken Sie uns Bilder Ihrer kreativsten Oster-Bastelein an userfotos@derstandard.at Die besten Einsendungen werden anschließend veröffentlicht.

Share if you care.