Gestalten Sie Ihre ganz persönliche Untoten-Apokalypse

14. März 2015, 17:58
21 Postings

US-Forscher entwickelten Modell zur realistischen Ausbreitung einer Zombie-Epidemie

Es beginnt in Chicago. Wenig später erwischt es die umliegenden Siedlungsgebiete, rasch überschwemmt das wachsende Wiedergänger-Heer das Land. Stadt für Stadt fällt der Seuche zum Opfer, wenige Wochen später befindet sich die gesamte Nation in den faulenden Händen der Zombies. Nein, es handelt sich nicht um die nur allzuvertraute Beschreibung eines x-beliebigen Untoten-Streifen der letzten Jahre, sondern ist das Ergebnis einer selbst herbeigeführten Zombie-Apokalypse. Dank eines kürzlich vorgestellten Simulators, kann nun nämlich jeder am heimischen PC seine persönliche Untoten-Epidemie über die USA hereinbrechen lassen - und zwar ganz realistisch und auf wissenschaftlichem Fundament ruhend.

Entwickelt wurde die Online-Simulation von Alexi Alemi und seinen Kollegen von der Cornell University in Ithaca, New York. Die Forscher nahmen für ihr Projekt Ausbreitungsmodelle für Epidemien her und kombinierten sie mit aktuellen Bevölkerungsdaten der Vereinigten Staaten. Eines galt es bei dem Vorhaben besonders zu beachten: Zombiemathematik ist anders. Während bei herkömmlichen Seuchen-Modellen die Erkrankten entweder gesund werden oder starben, können Zombies weder das eine noch das andere. "Der einzige Weg für Menschen, die Zombies loszuwerden, ist der, sie aktiv umzubringen", meint Alemi.

Damit steht bei dem Simulator ein Parameter im Vordergrund: Das Verhältnis zwischen Zombie-Bissen und erlegten Zombies. Um den realistischsten Wert zu finden, analysierten die Wissenschafter Filme wie "Shaun of the Dead". Heraus kam, dass der plausibelste Beiß-Sterbe-Quotient bei 0,8 liegt. In anderen Worten: Für ein Zombie ist es um rund 25 Prozent wahrscheinlicher, einen Menschen zu beißen als seiner Axt zum Opfer zu fallen. Was passiert, wenn man an diesem Wert (oder einigen der anderen Einstellmöglichkeiten) herumschraubt, kann jeder über dem unten angeführten Link selbst ausprobieren.

Wo ist man am sichersten?

Über die anfängliche Ausbreitungsgeschwindigkeit der Zombie-Epidemie entscheidet vor allem auch, ob die Seuche in dicht besiedelten Metropolen oder weit draußen am Land ausbricht. Interessanterweise hat das aber kaum einen Einfluss darauf, wie lange es dauert. ehe das ganzer Land erfasst wurde. Egal wo man beginnt, meist ist nach rund einem Monat (oder vielleicht auch nur 28 Tagen) alles vorbei. Auch für den Ernstfall bietet die Simulation wertvolle Hilfestellungen: Sie zeigt, welche Regionen in den USA fernab jeglicher Siedlungen von den Zombies verschont bleiben dürften.

--> Untotensimulator: Zombietown USA

(red, derStandard.at, 14.3.2015)

  • Artikelbild
    foto: ap photo/ marko drobnjakovic
Share if you care.