Tiroler Brüder verscherbelten Diebesgut im Internet

13. März 2015, 15:33
posten

Schadenssumme laut Polizei über 30.000 Euro

Ein Tiroler Brüderpaar hat nach zahlreichen Einbrüchen Diebesgut im Internet feilgeboten. Die Geschäfte dürften aber nicht zur vollsten Zufriedenheit gelaufen sein, stand am Ende doch die Polizei vor der Tür. Die Ermittler hatten nämlich nach mehreren Einbrüchen im Februar diverse Verkaufsplattformen durchforstet und waren dabei auf die gestohlenen Gegenstände gestoßen.

Reifen bis Infrarotkabine

Im Zuge der Hausdurchsuchung beim 21-jährigen Haupttäter stießen die Beamten auf eine große Menge Diebesgut, teilte die Landespolizeidirektion am Freitag mit. Unter anderem befanden sich neben einer Vielzahl von gestohlenen Reifen und Elektrogeräten eine Infrarotkabine sowie eine komplette Sitzlederausstattung eines Pkw darunter. Auch mehrere Kennzeichendiebstähle hätten geklärt werden können, hieß es.

Der 21-Jährige soll gemeinsam mit seinem Bruder unter Beihilfe des Vaters und eines Freundes insgesamt 32 Einbrüche und Diebstähle im Raum Kufstein und in Salzburg begangen haben. Die Delikte mit einer Schadenssumme von über 30.000 Euro seien zwischen Mai 2014 und Februar 2015 verübt worden. Der 21-Jährige wurde in U-Haft genommen, die anderen Beteiligten werden laut Polizei auf freiem Fuß angezeigt. (APA, 13.3.3015)

Share if you care.